Freitag, 30. April 2010

Berliner Republik kalt erwürgt


Von Daniel Neun

In der systematisch durch die Finanzmächte erzeugten Griechenland-Krise zeigen nun die “Parteien” der schwachen Demokratie in Deutschland wieder einmal ihre wahres Gesicht: erneut soll die Berliner Republik zur Ader gelassen und durch die Banken endgültig kalt erwürgt werden.

Hier weiterlesen: http://www.mmnews.de/politik/5441-berliner-republik-kalt-erwuergt

Donnerstag, 29. April 2010

Illegale Einwanderer in USA: Republikaner für Überwachung per Mikrochip


Von RP ONLINE

Washington (RPO). Ein US-Republikaner hat sich Medienberichten zufolge dafür ausgesprochen, illegale Einwanderer mit einem eingepflanzten Mikrochip zu überwachen.

"Ich kann meinen Hund mikrochippen lassen, damit ich ihn wiederfinde. Warum sollte ich nicht auch einen Illegalen mikrochippen können", sagte der Arzt Patrick Bertroche aus dem US-Bundesstaat Iowa Berichten zufolge bei einem Diskussionsforum. Er sei dafür, illegale Einwanderer "einzufangen" und sie zu "dokumentieren", "um sicherzustellen, dass wir wissen, wo sie sich aufhalten und wohin sie gehen".


Hier weiterlesen: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/Republikaner-fuer-Ueberwachung-per-Mikrochip_aid_850756.html

Dienstag, 27. April 2010

Telekom Manager in Polen festgenommen


Von Polskaweb

Warschau - Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen des Verdachtes von Betrug und Steuerhinterziehung sind zwei Manager der Telekom- Tochter PTC in Polen verhaftet worden. Bei den Männern soll es sich nach inoffiziellen Angaben um den bei dem Unternehmen tätigen Marketing und Strategiedirektor Klaus Tebbe und seinem direktiven Kollegen der Administration Tomasz Holc handeln. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen den bereits inhaftierten Managern vor, ihr Unternehmen und den polnischen Fiskus um Millionen betrogen zu haben. Sie sollen sich vor allen Dingen über fingierte Rechnungen und dubiosen Beraterverträgen bereichert haben, wobei man die wirre Lage der Telekom in Zeiten der Übernahmeschlacht des Unternehmens mit dem französischen Mischkonzern Vivendi ausgenutzt haben soll - heisst es. Die PTC (Polska Telefonia Cyfrowa) ist Besitzerin der Mobilfunkmarken Era und Heyah mit insgesamt fast 14 Millionen Kunden in Polen.

Hier weiterlesen: http://polskaweb.eu/millionen-betrug-bei-telekom-tochter-in-polen-95637757.html

Anm:

Dank eines aufmerksamen Lesers erfuhr ich vom Verlauf des umfangreichen Verfahrens, in dem Dr. Klaus Tebbe und Tomasz Holc vollständig rehabilitiert worden und in sämtlichen Anklagepunkten freigesprochen worden sind.

Sie wurden, wie in dem Kommentar zu lesen, offenbar Opfer eines Komplotts, gegen dessen Hintermänner die polnische Justiz bis zum heutigen Tag kein Strafverfahren eröffnet hat.

 
Ähnlicher Artikel: http://wunderhaft.blogspot.com/2010/04/klare-worte-zu-giftgruner-bowle.html

Samstag, 24. April 2010

Der Hochverrat

Von Michael Mross

Hochverrat ist in Deuschland ein Verbrechen. Schon der Versuch ist strafbar. Ist deutsche Hilfe für Griechenland Hochverrat, weil damit der eigene finanzielle Untergang eingeleitet wird?

Die Griechenlandhilfe ist rechtswidrig. Nicht nur nationale Gesetze, sondern der Maastricht Vertrag und sogar der Vertrag von Lissabon legen fest, dass Finanzhilfen zwischen Staaten illegal sind.

Der Hintergrund dieser Vorschrift ist einleuchetend: Ohne ein solches Verbot kann ein Land eine große Party feiern. Wenn dann das Geld ausgeht, müssen die anderen zahlen.

Genau das geschieht jetzt. Und es wird auch in Zukunft geschehen. Grünes Licht für Moral Hazard.


Hier weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/201004245398/MM-News/Der-Hochverrat.html

FDP: Staat ist erpressbar geworden

Von MMnews

Die erwartete "Rettungsaktion" Griechenlands geschieht letztlich nur, um die involvierten Banken schadlos zu halten. Deshalb stellt sich die Frage: Wer reagiert eigentlich? Die Banken oder die Politik? Erstmalig äußerst sich ein Abgeordneter des Deutschen Bundestages zum Thema Geldsystem und Währungsreform. Frank Schäffler, FDP, im Interview mit MMnews.

Frank Schäffler, FDP Abgeordneter des Bundestages, ist der Auffassung, dass es nicht so viele Kollegen gibt, die sich mit dem Geldsystem befasst haben. Kaum jemand kenne die wirklichen Ursachen der Krise.


Der Abgeordnete glaubt nicht, dass das Geldsystem kurzfristig vor dem Zusammenbruch steht. Er befürchtet aber, dass eine neue Blase geschaffen wird, deren Korrektur dann noch viel einschneidender sein wird als das, was wir derzeit erleben.

Hier weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/201004235396/MM-News/FDP-Staat-ist-erpressbar-geworden.html





Anm:
Dieses Interview verdeutlicht die Arroganz unsere gewählten Vertreter, die um faschistiche Strukturen wissen, sie dulden, fördern und gestalten. Sie bauen auf Unwissenheit und Trägheit der Bevölkerung und unterschlagen die wahren Verhältnisse wider besseren Wissens.



Donnerstag, 22. April 2010

Du bist Bertelsmann


In einer Zeit, in der Lehrinhalte an Schulen und Universitäten von Konzerninteressen und immer unmenschlicheren Abläufen geprägt sind und Kindergärten zu Vorschulen mutieren, mag es sinnvoll sein sich mit Sinn und Unsinn solcher ferngesteuerter, uniformierter Bildungsfabriken auseinanderzusetzen.
Wo Lehrinhalte von Einheitsabitur und Pisa-Richtlinien diktiert werden, bleibt kein Platz für eigenes Denken, die freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie eigener Fähigkeiten und Interessen von Lehrern und Schülern.

Dient unser Bildungssystem tatsächlich den Anforderungen und Wünschen nach friedlichem, selbstbestimmtem und freudvollem Zusammenlebens und wo erscheinen Änderungen angebracht?

Hier eine kleine Zusammenstellung von Gedanken und Texten, die sich kritisch mit dem Thema Bildung und Erziehung befassen:

Desinformation und Propaganda auf der Schulbank


Von Cheffe

Heute Traf mich fast der Blitz. Ich bin als Elternprecher in einem Ausschuss für Fachunterricht an einer Realschule, wo heute eine Konferenz zu diversen Tagespunkten abgehalten wurde.
Einer hiervon war eine Abstimmung über die Einführung neuer Lehrmittel, sprich Bücher z.B. für den Biologieunterricht. Mein Blick schweifte über die ausgelegten Exemplare und stoppte bei dem Exemplar für den Bio Unterricht der neunten und zehnten Klassen.

Gut ein Viertel der Frontseite war mit einem berstenden Eisberg verziert . . .

Bitte hier weiterlesen: http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/04/21/desinformation-und-propaganda-auf-der-schulbank/

Anm:
Umfang und Tragweite dieses Themas sind enorm.
Wenn wir uns einbringen und Demokratie leben, werden wir eine menschliche Gesellschaft gestalten, frei von Einflußnahme, Gängelei, Kontrolle und Interessen von Konzernen und einer menschenverachtenden Politik.

Mittwoch, 21. April 2010

99 Prozent der Überwachungskameras in Niedersachsen vom Datenschutzbeauftragten als gesetzeswidrig eingestuft

Von petrapez

Der Landesdatenschutzbeauftragte von Niedersachsen, Joachim Wahlbrink hat eine Studie zu Überwachungskameras der Behörden des Landes in dem Zeitraum von Dezember 2008 bis März 2010 anfertigen lassen.

3345 staatliche Kameras wurden von den Datenschutzbeauftragten untersucht, von denen nur 23 Stück nicht beanstandet wurden. Kameras von privaten Unternehmen waren nicht Inhalt der Studie.

Hier weiterlesen: http://www.radio-utopie.de/2010/04/21/99-prozent-der-uberwachungskameras-in-niedersachsen-vom-datenschutzbeauftragten-als-gesetzeswidrig-eingestuft/

OFFENER BRIEF ZU AUSSÖHNUNG & VERANTWORTLICHKEIT AN DAS IRAKISCHE VOLK

Josh Stieber und Ethan McCord, zwei ehemalige Mitglieder der U.S. Streitkräfte, nahmen das kürzlich von Wikileas veröffentlichte Video, das die Armee beim Abschlachten von Zivilisten zeigt, zum Anlass sich mit einem offenen Brief an die irakische Bevölkerung zu wenden, um ihre Schuld zu bekennen und ihrer Verzweiflung darüber Ausdruck zu verleihen.

Freeman von Schall und Rauch hat ihn auszugsweise übersetzt und einen Artikel dazu verfasst, der mich zu einer eigenen Übersetzung veranlasst hat.

Von lettertoiraq.com
Übersetzung: grimoire


OFFENER BRIEF ZU AUSSÖHNUNG & VERANTWORTLICHKEIT AN DAS IRAKISCHE VOLK
Von aktiven und ehemaligen Mitgliedern des U.S. Militärs.

Friede sei mit euch.

An all jene, die während der von Wikileaks in dem “Collateral Murder” Video dargestellten Schießerei in Baghdad im Juli 2007 verwundet wurden oder ihre Geliebten verloren haben:

Wir schreiben Ihnen, Ihrer Familie, und Ihrer Gemeinschaft in dem Bewusstsein, dass unsere Worte und Taten Ihre Verluste nie werden gut machen können.

Wir sind beide Soldaten, die Ihre Nachbarschaft seit 14 Monaten besetzten. Ethan McCord zog Ihre Tochter und Ihren Sohn aus dem Kombi, und sah währenddessen die Gesichter seiner eigenen Kinder zu Hause. Josh Stieber war in derselben Kompanie, aber war nicht dort an diesem Tag, obwohl er zu Ihrem Schmerz, und dem Leid Ihrer Gemeinschaft bei vielen anderen Gelegenheiten beitrug.

Keiner der Verluste kann je ersetzt werden. Was wir versuchen, ist aus unseren Fehlern zu lernen und alles zu tun um anderen Ihre Erfahrungen zu schildern und dem amerikanischen Volk ernsthaft begreiflich zu machen, was wir Ihnen und den Menschen Ihres Landes angetan haben und es noch tun. Wir fragen in Demut was wir tun können, um damit zu beginnen den durch uns verursachten Schaden zu reparieren.

Wir sprechen mit allen die zuhören, um ihnen zu sagen, dass die Bilder des Wikileak Videos nur den Beginn des Leidens zeigen, das wir geschaffen haben. Aus eigenen Erfahrungen und denen anderer Veteranen, mit denen wir sprachen, wissen wir, dass die dort gezeigten Bilder alltägliche Begebenheiten in diesem Krieg zeigen: Es ist die übliche Art und Weise wie U.S.-geführte Kriege in dieser Region ausgetragen werden.

Wir bekennen uns zu unserer Anteil an Tod und Verletzung Ihrer Lieben, so wie wir den Amerikanern erzählen, wozu man uns trainierte und was wir im Namen von „Gott und Vaterland“ ausführten. Der Soldat im Video sagte, dass Ihre Ehemänner ihre Kinder nicht mit zur Schlacht nehmen sollten, aber wir bekennen uns zu der Verantwortung diesen Krieg in ihre Nachbarschaft und Ihre Familien gebracht zu haben. Wir taten Ihnen an, was wir nicht wünschen, dass es uns geschieht.

Immer mehr Amerikaner übernehmen die Verantwortung für das was in ihrem Namen geschieht. Obwohl wir viel zu häufig kaltherzig handelten, haben wir unser Verhalten Ihnen gegenüber nicht vergessen. Schweren Herzens halten wir an der Hoffnung fest, die Anerkennung der Menschlichkeit, die man uns lehrte zu verleugnen, wiederherzustellen.

Unsere Regierung mag Sie, in Sorge um ihr eigenes Ansehen, ignorieren. Sie hat auch viele Veteranen ignoriert, die davon was sie in Ihrem Land sahen oder taten körperliche und seelische Wunden tragen. Die Zeit ist längst überfällig, dass wir bekennen, dass die Werte der Führer unserer Nation nicht länger die unseren sind. Unser Verteidigungsminister kann sagen, dass die U.S. hierüber ihren Ruf nicht verlieren werden, aber wir stehen weiterhin dazu und sagen, dass die Wichtigkeit unseres Rufs im Vergleich mit der gemeinsamen Menschlichkeit verblasst. Wir haben unsere Kameraden unter Veteranen und Dienstangehörigen, ebenso wie Zivilbürger innerhalb und außerhalb der USA gebeten diesen Brief mit ihrer Unterschrift zu unterstützen, und mit ihrem Namen ein Zeugnis für die allgemeine Humanität abzulegen, um uns von der zerstörerischen Politik der Führer unserer Nation zu distanzieren und Ihnen die Hände zu reichen.

Bei all dem Schmerz mag es zu viel verlangt sein um Freundschaft zu bitten. Bitte nehmen Sie unsere Entschuldigung an - unseren Schmerz unsere Sorge und unser Bemühen uns grundlegend zu ändern. Wir tun was wir können, um uns gegen Kriege und die Kriegspolitik auszusprechen, die für das verantwortlich ist, was Ihnen und Ihren Lieben geschehen ist. Unsere Herzen sind offen und warten, bei all dem von uns verursachten Schmerz, auf Antwort nach sinnvollen Schritten, um Ihnen in in irgendeiner Form zu helfen.

Ernst und Aufrichtig

Josh Stieber, former specialist, U.S. Army
Ethan McCord, former specialist, U.S. Army

Quellen:

Anm:
Bitte verteilen und weiterverbreiten.

Dienstag, 20. April 2010

Lügen soweit das Auge reicht

Gestern wurde der Luftraum über Deutschland für vereinzelte Flüge wieder freigegeben. Es war von Flughöhen unter Sichtflugbedingungen von höchstens 3000 Metern die Rede, was nicht der Wahrheit entsprach. Es waren auch wesentlich mehr als die angegebenen zehn Flugzeuge deutscher Gesellschaften unterwegs.

"Kontrollierter Sichtflug"

Im gesperrten europäischen Luftraum müssen die Piloten auf Sicht fliegen. Die Flugzeugführer sind dabei wie im Straßenverkehr nach dem Prinzip "Sehen und Gesehen werden" unterwegs. Der "kontrollierte Sichtflug" sei angesichts des guten Wetters möglich, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Innerhalb Deutschlands müssen die Flugzeuge unterhalb von 3.000 Metern Höhe fliegen. Die Entscheidung sei zusammen mit der Deutschen Luftsicherung getroffen worden, sagte Lufthansa-Sprecher Klaus Walther in der Tagesschau. Sicherheitsbedenken gebe es bei den Sichtflügen nicht: "Das ist absolut sicher", stellte Walther klar. Allerdings seien diese Flüge nur bei gutem Wetter möglich.

Quelle: Tagesschau
Von heute nachmittag bis zum späten abend waren verschiedene Flieger über Deutschland in allen erdenklichen Flughöhen bis 12500 m unterwegs.
Warum die Öffentlichkeit belogen wird ist mir unklar. Die tatsächlichen Flughöhen sind bei http://flightradar24.com/ abrufbar.

Quellen:

Montag, 19. April 2010

Die Dekade von Lissabon

Von GERMAN-FOREIGN-POLICY.COM

BERLIN
(Eigener Bericht) - Die Europäische Union soll ein offizielles Weißbuch zur Militärpolitik erstellen und damit den Aufbau schlagkräftiger EU-Interventionstruppen forcieren. Das fordern die Autoren eines umfangreichen Strategiepapiers zur "Sicherheits- und Verteidigungspolitik" der EU, das von der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit zwei Thinktanks aus Spanien und Frankreich veröffentlicht worden ist. Demnach müsse vor allem die Aufrüstung innerhalb der EU künftig besser koordiniert werden, um trotz beschränkter finanzieller Spielräume modernstes Kriegsgerät bereitstellen zu können. Auch habe man die europäische Rüstungsindustrie stärker zu konzentrieren. Nach dem Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon seien günstige Voraussetzungen vorhanden, solche Konzentrationsprozesse mit Hilfe eines neuen Weißbuchs in die Wege zu leiten. Wie die Autoren urteilen, von denen zwei dauerhaft für die Friedrich-Ebert-Stiftung arbeiten, muss die EU sich in den nächsten Jahren eng mit der NATO abstimmen; vor 2020 werde sie diese "nicht ersetzen" können. Die EU brauche sich mit ihren Armeen allerdings nicht zu verstecken, heißt es in dem Papier: Ihre Mitgliedstaaten unterhielten beinahe zwei Millionen Soldaten und finanzierten ihr Militär mit bis zu 200 Milliarden Euro im Jahr.

Hier weiterlesen: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57786?PHPSESSID=2lglt031ao8gnjtp794s9use62

DIE EU-AGENDA “SINGLE EUROPEAN SKY”:

Aus RADIO UTOPIE von Daniel Neun
Die “supranationale” Organisation Eurocontrol und Konzerne wie die “Deutsche Flugsicherung Gmbh” (DFS) herrschen über den Luftraum von Deutschland. Wegen eines Vulkanausbruches in Island verhängen sie, nach eigenem Ermessen, ein tagelanges “Flugverbot” über ganz Deutschland. Möglich machte dies eine im Mai 2009 von allen “Parteien” des deutschen Parlamentes in aller Stille exekutierte Abgabe weiterer Souveränitätsrechte der Republik durch eine Änderung des Grundgesetzes. Das europaweite Flugverbot durch Eurocontrol fällt in die “Entwicklungsphase” der seit 2001 durch die EU betriebenen Agenda “Single European Sky”, die bis 2020 vollständig abgeschlossen sein soll, und zwei Tage vor eine Strategietagung der EU-Kommission in Brüssel mit Vertretern aus Luftfahrtindustrie und staatlichen Institutionen. Thema: Eurocontrol und das “Management der Flugsicherheit in Europa” bis zum Jahre 2020.
In ganz Deutschland ruht der Luftverkehr. Kanzlerin Angela Merkel muß nach dem US-Atomgipfel in Washington über mehrere Länder versuchen wieder einzureisen, in der Türkei liegen im Krieg in Zentralasien verwundete deutsche Soldaten, der Verteidigungsminister sitzt ebenfalls tagelang in Istanbul fest. Hunderttausende Menschen aus Deutschland und Ländern weltweit hängen an Flughäfen in der Republik oder in ganz Europa fest. Milliarden-Schäden entstehen für Industrie, Wirtschaft und ungezählte Privatpersonen, ebenso ein nie gekanntes Verkehrschaos. Aber wer entscheidet darüber? Wer hat die Kontrolle?
Radio Utopie veröffentlicht nun dazu eine dreiteilige Artikelreihe, welche die Hintergründe beleuchten soll.

I: Der systemische Ausverkauf von Flugsicherung und Lufthoheit

II: Sesar, öffne Dich

III: Die Hintergründe des Flugverbots und wie es zustande kam

Sonntag, 18. April 2010

Zusammenhang zwischen der Sonnenaktivität und starken Erdbeben sowie Vulkanausbrüchen!

Von EIKE

Presseerklärung des Space and Science Research Centers (SSRC)

SSRC 1 – 2010 Kürzlich veröffentlichte das Space and Science Research Center (SSRC) die vorläufigen Ergebnisse über einen Zusammenhang zwischen schweren geophysikalischen Vorkommnissen einschließlich Erdbeben und Vulkanausbrüchen einerseits und der Sonnenaktivität und den damit verbundenen Klimaänderungen andererseits. Das SSRC, das führende unabhängige Forschungszentrum in den USA zum Thema der nächsten Klimaänderung hin zu einer ausgedehnten Kälteperiode, hat einen detaillierten Vergleich zwischen der Sonnenaktivität und schweren Erdbeben sowie Vulkanausbrüchen durchgeführt. Es konnte festgestellt werden, dass es eine signifikante Korrelation gibt zwischen Perioden mit geringer Sonnenaktivität, die, wie schon bekannt, durchweg zu kälterem Klima geführt haben, und den schwersten Erdbeben in den USA sowie Vulkanausbrüchen rund um den Globus.


Hier weiterlesen: http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/zusammenhang-zwischen-der-sonnenaktivitaet-und-starken-erdbeben-sowie-vulkanausbruechen/

Was Sie schon immer über Energiesparlampen wissen wollten - Das Glühlampenkartell

Von aristo blog

Wussten Sie das es ein Glühlampenkartell gab (gibt)? Sind Energiesparlampen sinnvoll?
Die nachfolgenden Informationen sollen sollen Ihnen als Enscheidungsgrundlage für den Einsatz von „Energiesparlampen“ dienen.

Hier weiterlesen: http://aristo.excusado.net/comments.php?y=10&m=04&entry=entry100418-172617

Testflüge von Lufthansa und KLM ohne Schäden

Von MMnews

Lufthansa und KLM schickten am Samstag mehrer Jets auf die Reise. Die Flugzeuge stiegen problemlos in große Höhen und landeten nach erfolgreichem Flug sicher. Anschließende Tests zeigten keine Beanstandungen.

War das von der europäischen Flugsicherungsbehörde Eurocontrol erlassene Flugverbot gerechtfertigt? Mit verschiedenen Testflügen untersuchten Luftfahrtgesellschaften die mögliche Gefahr. Doch an den aufgestiegenen Jets konnten keine Beanstandungen festgestellt werden.

Hier weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/201004185350/MM-News/Testfluge-von-Lufthansa-und-KLM-ohne-Schaden.html

Invisible Empire

Jason Bermas presents Invisible Empire: A New World Order Defined produced by Alex Jones. The film can be ordered here http://infowars-shop.stores.yahoo.net/inemnewwoord.html

Eiskalter Klimakrieg: Schwere Rückzugsgefechte der Grünhemden

Britische Forscher warnen: Es wird so kalt, wie zuletzt vor 300 Jahren…aber ohne Erderwärmung, würde es noch wesentlich kälter werden

Propagandafront.de, 16.04.2010

Es war ein klasse Plan mit der Erderwärmung. Tausende kriecherischer Politiker und Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind auf den Zug des größten Menschheitsbetrugs der Geschichte aufgesprungen. Doch nun wird es immer kälter und die Menschen auf der ganzen Welt fangen langsam an aufzuwachen und festzustellen, dass das mit dem CO2 garnicht so schlimm sein kann.

Die „Klimawissenschaftler“ brauchen daher eine neue Strategie und Begründungen dafür, warum das Leben der Menschen „radikal umgewandelt“ werden muss und es sinnvoll ist den Durchschnittsbürger wie Sklavenabschaum zu behandeln. Im Rahmen dieser neuen Strategie werden nun neue Studien vorgestellt.

Hier weiterlesen: http://www.propagandafront.de/122390/eiskalter-klimakrieg-schwere-ruckzugsgefechte-der-grunhemden.html

Anm:
Vielen Dank an PROPAGANDAFRONT!

Freitag, 16. April 2010

Die gewerbliche Wirtschaft baut weiter ab

Aus Infoportal

Der SPIEGEL gestern:

"Die Maschinen brummen, die Menschen müssen nicht mehr kurzarbeiten - erste Unternehmen stellen wieder ein".

Doch das statistische Bundesamt heute:

Die deutsche gewerbliche Wirtschaft hatte im Februar 4,7 % weniger Beschäftigte als im Vorjahres-Januar, wobei die Lohn- und Gehaltssumme inflationsbereinigt um 2,2 % tiefer lag (Abb. 04009).

Hier weiterlesen: http://www.jjahnke.net/rundbr69.html#1978

"Deutschlands Eliten haben sich radikalisiert"

Aus DER TAGESSPIEGEL

Die Frage, ob Hartz-IV-Empfänger Sozialschmarotzer sind oder nicht, lenkt davon ab, was am anderen Ende der Gesellschaft passiert, meint Michael Hartmann. Der Soziologe spricht im Interview über die Hartz-IV-Debatten, Mittelschichten und die reicher werdenden Reichen.

Thilo Sarrazin hat jüngst Hartz-IV-Empfängern kaltes Duschen empfohlen, wenn das Geld fürs warme Wasser nicht reicht. Ein Einzelfall?

Hier weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschlands-eliten-haben-sich-radikalisiert/1783446.html

Kriegshetze in der Tagesschau gerät zur zynischen Satire

Von Mein Parteibuch Blog

Vor ein paar Wochen erst ist bekannt geworden, dass die CIA von den deutschen Medien mehr Engagement dabei erwartet, die deutsche Bevölkerung zum Krieg gegen Afghanistan aufzustacheln. Gegen die Gefahr der Kriegsmüdigkeit sollten der CIA zufolge vor allem Frauen helfen, die den Deutschen erklären, wie toll der Krieg ist. Sollte das nicht gelingen, so drohe die Gefahr, dass die deutsche Politik dem Druck der Bevölkerung nachgeben müsste und genau wie die Niederlande die Besatzungstruppen aus Afghanistan abziehen, meinte die CIA. Nachdem der Feind in Afghanistan die Unverfrorenheit besessen hat, ausgerechnet an Karfreitag ein paar der deutschen Besatzungssoldaten umzubringen und damit den Deutschen das leckere Fischessen zu vermiesen, wurde die Aufgabe der Bekämpfung der Kriegsmüdigkeit noch dringlicher. Die Tagesschau meinte, Rat zu wissen. Ulrike Bosse aus dem ARD-Hörfunkstudio Südasien ist gestern in einem von der Tagesschau veröffentlichten Kommentar die gefährlichen pazifistischen Tendenzen in Deutschland frontal angegangen.

Hier weiterlesen: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2010/04/15/kriegshetze-in-der-tagesschau-geraet-zur-zynischen-satire/

Donnerstag, 15. April 2010

G. Edward Griffins Meinung zu SAG/Chemtrails

Von Truthmediaproduction

Der namhafte Autor G. Edward Griffin ist bekannt für seinen tiefen Einblick in komplexe Sachverhalte. In diesem Interview von Michael Murphy, nimmt Mr. Griffin Stellung zu SAG/Chemtrails. Wo sie eingesetzt werden, nach politischen Absichten hinter dem Programm, und wie die Verantwortlichen es der Öffentlichkeit verkaufen werden.


Michael J. Murphy
"Ich möchte mit Ihnen über ein Thema sprechen, das immer mehr Aufmerksamkeit erregt.
Der Sachverhalt wird wissenschaftlich als strategisches Aerosol Geo-Engineering bezeichnet und ist auch unter dem Begriff Chemtrails bekannt. Kennen Sie den Sachverhalt und sind Sie bereit uns heute Ihre Meinung hierzu offen darzulegen?"

G. Edward Griffin
"Ich bin mit der Chemtrail-Contrail Kontroverse gut vertraut. Meiner Überzeugung nach ist es ein konstruiertes Problem.
Ich habe die Entwicklung der Fliegerei mit Düsenflugzeugen von Beginn an beobachtet. Ich lebte am Los Angeles Airport und erinnere mich daran, dass wir nie ein solches Geräusch gehört hatten, bevor die ersten Düsenflugzeuge landeten. Also gingen wir oft hin, setzten uns an das Ende der Rollbahn und beobachteten diese Jets bei ihren Starts und Landungen, weil das eine vollig neue Erfahrung war. Ich habe mein Leben lang Jets beobachtet und kenne Kondensstreifen. Es handelt sich um zerstäubte Feuchtigkeit, um Eiskristalle. Nach ihrem Ausstoß treten sie in Erscheinung, und dann verdampfen sie und verschwinden. Sie können dabei zusehen, wenn ein Flugzeug entlang fliegt, und der kleine weiße Streifen sich in einer Entfernung von etwa zehn oder zwanzig Flugzeuglängen hinter ihm auflöst. Und dann ist er verschwunden. Manchmal kann man sie übrigens auch länger sehen. Das sind Kondensstreifen.
Bei diesen anderen Dingen, über die wir hier reden, handelt es sich bestimmt nicht um dieses Phänomen. Diese Flugzeuge fliegen vorüber und hinterlassen diesen weißen Rauch, der sich vom einen bis zum anderen Ende der Horizonts erstreckt und sich nicht auflöst. Diese Streifen überkreuzen sich, bedecken den Himmel und färben ihn milchig und Menschen bekommen Atemwegsprobleme. Und dann hört man über Niederschlag von Aluminium und Barium, die sie in ihrem Umfeld finden und zusammentragen. Ich kene niemand der mit offenen Augen und unvoreingenommen zu einem anderen Schluß kommen könnte, als dass hier irgendwer große Anstrengungen und sehr viel Geld darauf verwendet den Planeten zu besprühen.

Die Frage ist: Warum?

Ich habe meine eigene Theorie, aber ich hoffe, dass einige gute investigative Journalisten dem nachgehen und uns die Antwort geben werden. Ich weiß, dass wenn es schließlich aufgedeckt wird, und das wird es, die Verantwortlichen ohne Zweifel behaupten werden: "Ja Leute, wir haben das für Euch getan! Für ein höheres Gut und ein höheres Ziel. Für die Gesellschaft, möglicherweise um der Erderwärmung vorzubeugen oder z.B. um sie vor der Bedrohung durch eine biologischen Anschlag zu schützen. Wir können die Menschen nicht alle impfen, aber wir können sie besprühen, um ihr Leben zu retten. Seht ihr wie gut wir es meinen? Wir tun das zum Nutzen der Gesellschaft."
Ich weiß - was auch immer dahintersteckt, werden sie sagen, dass es zu unserem Besten sei. Sicherlich werden sie versuchen, wenn herauskommt was hier geschieht, es uns als gemeinnützig zu verkaufen. "Es ist für euch, Leute! Eine Wohltat für Gesellschaft und Menschheit!", und all diesen Unsinn.
Mir fiel auf, dass besonders in NATO-Staaten gesprüht wird. Ich habe es hier in den Vereinigten Staaten und in England gesehen, in Schottland, Kanada und ich kenne Berichte von Menschen in Frankreich usw.
Wenn das wahr ist, und ich habe bisher von keiner Ausnahme gehört, ist dies kein Anhaltspunkt für eine Gruppe - eine politische Gruppierung. Es ist also kein amerikanisches Phänomen, sondern ein Internationales, und alle, die hierzu Untersuchungen anstellen wollen, sollten diese Tatsache berücksichtigen. Sie werden eine politische Gruppierung und ein politisches Motiv finden.
Meiner bescheidenen Meinung nach liegt das noch außerhalb unserer Vorstellung. Ich weiß nicht worum es sich handelt, aber wir werden es bald herausfinden."




Quelle: http://www.youtube.com/user/Truthmediaproduction#p/a/u/0/rsWpSPBwA-w

Brief an die Bundesregierung

Von Professor Dr. Wilhelm Hankel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzler,

wem gehört eine Währung? Gewisslich nicht Ihnen oder Ihrer Regierung; auch nicht jener Vorgänger-Regierung, die den Deutschen das bislang beste und stabilste Geld ihrer Geschichte wegnahm, ohne sie zu fragen: die Deutsche Mark (DM). Mit diesem Geld schaffte unser Volk nach der Stunde Null den Wiederaufstieg aus Ruinen, den Aufbau einer leistungsfähigen Volkswirtschaft und die Rückkehr in den Kreis der weltweit geachteten Nationen. Die ganze Welt hat uns dafür bewundert und tut es noch heute.

Deswegen kam es einem Staatstreich gleich, als ihr Amtsvorgänger, der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl, seinen Namen unter jenen Vertrag setzte, der die deutsche Währungssouveränität aufhob und unser Land einem Geldwesen überantwortete, das es seitdem mit damals 11, inzwischen 16 anderen europäischen Nationen teilt: dem Euro. Was er Deutschland damit angetan hat, hat niemand klarer und klassischer ausgedrückt als der bedeutende österreichisch-deutsche Ökonom Joseph A. Schumpeter lange vor Einführung der DM: “Im Geldwesen eines Volkes spiegelt (sich) alles, was dieses Volk will, tut, erleidet, ist… Von (ihm) geht ein wesentlicher Einfluss auf sein Wirtschaftsleben und sein Schicksal überhaupt aus… (Er) ist ein Symptom aller seiner Zustände”.

Bitte hier weiterlesen: http://www.dr-hankel.de/brief-an-die-bundesregierung/

Mittwoch, 14. April 2010

Dienstag, 13. April 2010

Klare Worte zu giftgrüner Bowle

Via BERT JENSEN
von Lynn

Moralisches um Mitternacht: Über mafiöse Verhältnisse in Deutschland sprach Frank-Markus Barwasser in der ARD-Talksendung „Pelzig unterhält sich“ mit dem Würzburger Wirtschaftsermittler Uwe Dolata.

Hier weiterlesen: http://bertjensen.ch/uwe-dolata-zu-gast-bei-pelzig-unterhaelt-sich/

Anm:
Ein heftiges Thema humorvoll angerissen. ;-)

Auf Uwe Dolatas Homepage finden sich weitere Informationen, auch zum Thema Korruption und Wirtschaftskriminalität: http://www.dolata.de/

Krieg spaltet - Frieden vereint!

Von Ayse Cindilkaya

- Es gilt das gesprochene Wort! -



Aufruf einer Muslimin, sich gesamtgesellschaftlich zu vereinen und in der Friedensbewegung gemeinsam entschieden "Nein!" zu sagen zu Feindbildern, Hass, Kriegs-PR, Terror, Waffen und Krieg



Liebe Friedensfreundinnen und Freunde!

Ich war gerade mal zehn Jahre alt, als uns unser Lehrer eine Karte mit den zu dieser Zeit weltweit geführten Kriegen und bewaffneten Konflikten vor die Nase hielt und dazu in typisch niederbayrischer Gelassenheit sagte:"Tja, da hört`s dann auf mit Gutgläubigkeit über herrschenden Weltfrieden, gell. Forscht mal lieber selber nach!

Glaubt denen da oben nicht immer."

Zehn Jahre alt war ich, und ich war schockiert über die hohe Anzahl, sowohl der bewaffneten Konflikte als auch der Todesopfer.

Ich konnte diese Informationen damals nicht wirklich einordnen. Ich wusste auch nicht, wen mein Lehrer mit "die da oben" meinte, aber vor allem konnte ich nicht glauben, dass diese vielen Kriege wahr sein sollten. Bis heute denke ich mit gemischten Gefühlen an diese Unterrichtsstunde,.denn in meiner Welt war Krieg nicht möglich.

In der dritten oder vierten Klasse, kann ich mich noch erinnern, haben wir eine Doku über den zweiten Weltkrieg angeschaut, mit der ganz klaren Botschaft, Nie wieder! Nie wieder Kriegsbeteiligung!

Hier weiterlesen: http://www.friedenskooperative.de/netzwerk/om10-086.htm

Enthülltes US-Geheimdokument fordert ein „globales Regime“ zur Bekämpfung des Klimawandels

Von PROPAGANDAFRONT

Das Dokument besagt, dass Kritiker entwaffnet werden müssen und alle Elemente des Kopenhagener Akkords umzusetzen seien

Steve Watson, Infowars.net, 12.04.2010

In einem der in London ansässigen Zeitung The Guardian vorliegendem geheimen US-Regierungsdokument wird die anhaltende Agenda der Schaffung einer Weltregierung unter dem Deckmantel des Klimawandels beleuchtet.

„Es trägt den Titel Strategische Kommunikationsziele und ist vom 11.03.2010. Darin werden die Kernbotschaften beschrieben, welche die Obama-Regierung ihren Kritikern und den Medien in der Welt im Vorfeld der entscheidenden Klimagespräche der Vereinten Nationen im November im mexikanischen Cancun übermitteln will.“ berichtet der Guardian.

Nach Angaben der Zeitung ist das Dokument, dessen vollständigen Text Sie am Ende dieses Artikels finden, „aus Versehen auf einem europäischen Hotelcomputer“ hinterlassen worden, bevor es den Herausgebern zuging.

Hier weiterlesen: http://www.propagandafront.de/enthulltes-us-geheimdokument-fordert-ein-globales-regime-zur-bekampfung-des-klimawandels.html



Startschuss für Seemanöver “BRILLIANT MARINER 2010″ der Schnellen Eingreiftruppe der NATO Response Force in Nord- und Ostsee

Von petrapez | 13.April 2010

Asymmetrische Bedrohungen, Sicherheit im Seeverkehr, Embargo-Operationen und terroristische Vorfälle – unter diesem Motto findet ein grosses Manöver passend zur Weltsituation statt, in der die NATO global immer mehr die führende Rolle spielen will.

Vom 12. bis 22.April finden wieder besondere maritime Kriegsspiele der NATO statt, die die Stabsplaner nicht mehr missen wollen und die immer weiter mit den neuesten raffiniertesten Technologien und Waffensystemen ausgebaut werden.

Kein Wunder also, dass die Verantwortlichen ihre multinationale Übung stolz und überheblich “BRILLIANT MARINER 2010″ nannten, die von der “Schnellen Eingreiftruppe” der NATO Response Force in der Nord- und Ostsee durchgeführt werden wird, wie am 12.April vom Presse- und Informationszentrum der Marine in Wilhelmshaven bekannt gegeben wurde.

Bitte hier weiterlesen: http://www.radio-utopie.de/2010/04/13/startschuss-fur-seemanover-brilliant-mariner-2010-der-schnellen-eingreiftruppe-der-nato-response-force-in-nord-und-ostsee/

Freitag, 9. April 2010

Was in aller Welt versprühen die? Teil 1 und 2

von Michael J. Murphy

Übersetzung: grimoire

Erster Teil

Betroffene Bürger fordern Antworten über globale Aerosol-Geo-Technologie Programme in der Stratosphäre.

Was würden Sie sagen, wenn man Ihnen erzählte, dass Flugzeuge über allen bedeutenden Gebieten der Erde toxische Aerosole versprühten? Genau das behauptete eine Gruppe von Demonstranten am Rand des jährlichen Treffens der American Association for the Advancement of Science (AAAS)“ (amerikanische Vereinigung für die Förderung der Wissenschaft), das vom 18 - 22. Februar in San Diego stattfand. Innerhalb des Kongresszentrums hörte man jedoch eine andere Geschichte. Die Wissenschaftler kamen zusammen um, unter dem Vorwand einer vom Menschen verursachten Klimaerwärmung, zur Lösung dieses Problems, die Stimmigkeit einer Blockierung der Sonneneinstrahlung durch das Versprühen von aluminiumhaltigen Aerosolen und anderer Partikel zu diskutieren. Nach der Möglichkeit bereits bestehender Aerosol-Programme befragt, stellten sie fest, dass bis heute keine solchen Aerosol-Sprüh-Programme durchgeführt werden. Merkwürdig, oder? Warum sollten sich Demonstranten außerhalb dieses Treffens finden, die behaupten, dass weltweite Aerosol-Programme durchgeführt werden, wenn Wissenschaftler hier nur die Möglichkeit ihrer Durchführung besprachen? Könnte es sein, dass eine dieser Gruppen in die Irre geführt wird?

Mauro Oliveira, der Webmaster von Geoengineeringwatch.org, war einer der Demonstranten. Er behauptet, dass das Programm für die Stratosphärische Aerosol-Geo-Technik, Stratospheric Aerosol Geo-engineering (SAG), dass als CHEMTRAILS bekannt ist, rund um den Planeten längst zum Einsatz kommt. Oliveira stellte fest, dass Zeugen rund um die Erde von starken Aerosol-Sprühaktionen berichten, die fast täglich etwa über jeder Stadt durchgeführt werden. Er fuhr damit fort den Unterschied zwischen einem Kondensstreifen und einem Chemtrail zu erklären und stellte fest, dass, wenn ein Düsenflugzeug in einer bestimmten Höhe fliegt, sich manchmal eine sichtbare Spur von Streifen des Kondenswasser-Dampfs hinter dem Flugzeug formt. Das wird Kondensstreifen genannt. Kondensstreifen sind normal und zerstreuen sich gewöhnlich in ein paar Sekunden. Sie ähneln dem Verhalten von bei Kälte ausgeatmeter Luft. Laut Oliveira verhalten sich die von Sprühflugzeugen ausgebrachten Chemtrails deutlich anders. Was man hier sieht ist eine dicke weiße Linie (Chemtrail), die mehrere Stunden am Himmel verweilt. Chemtrails werden in der oberen Atmosphäre zerstäubt und dehnen sich dann zu wolkenähnlichen Gebilden aus. Die Partikel dieser Aerosole fallen dann herab, wo sie in unsere Böden und unser Wasser eindringen und auch eingeatmet werden können.

Eine andere Gruppe von Demonstranten war mehr als 10 Stunden vom kleinen Shasta im nördlichen Kalifornien angereist. Sie sorgten sich um Chemtrails, weil viele Menschen dieser Gemeinde dramatische Veränderungen nicht nur am Himmel, sondern auch am Boden festgestellt hatten. Bäume starben, das Gras wuchs nicht, und viele Farmer hatten Schwierigkeiten beim Anbau aller möglichen Getreidesorten. Hierauf wurde eine Prüfung der Böden durch Biologen veranlasst. Die Ergebnisse waren schockierend. Die Werte von Aluminium, Barium und anderen Elementen überschritten die Normwerte bis um das Tausendfache. Solch hohen Mengen führen zu ungesunden PH-Wertem im Boden, die den Tod von Ökosystemen verursachen können. Diese schockierenden Ergebnisse führten zu zusätzlicher Prüfung des Lake Shasta mit Proben des zufließenden Armes des Pit River , dessen Aluminiumgehalt den für Kalifornien erlaubten Grenzwert für Trinkwasser um mehr als das 4.610fache überstieg. Weiterhin bestätigen nachgeprüfte wissenschaftliche Studien, dass bioverfügbares Aluminium, das jetzt weltweit in riesigen Mengen im Regenwasser gefunden wird, für die Flora und so das Ökosystem äußerst schädlich ist. Ironischerweise sind dies dieselben Substanzen, die die Wissenschaftler der Tagung in den verschiedenen potentiellen "zukünftigen" Aerosol-Sprüh-Kampagnen beabsichtigen einzusetzen.

Eine große Anzahl weiterer Demonstranten beschäftigte sich mit Chemtrails, weil sie an Tagen an denen angeblich Chemtrails versprüht wurden einen Anstieg von Krankheitssymptomen wie, unter anderem, brennende Augen, Migräne, Angst, unregelmäßigen Herzschlag und hohen Blutdruck festgestellt hatten. Deborah Whitman, Gründerin und Vorsitzende der gemeinnützigen Umweltorganisation „Environmental Voices“ und Produzentin der Dokumentation "Sky Lines" sind diese Symptome nicht fremd. Sie wurde an von ihr so genannten „schweren Sprühtagen“ 51 Mal ins Krankenhaus eingeliefert. Whitman hat ihr Leben der Hilfe von Menschen gewidmet, die angeben unter ähnlichen, durch Chemtrails ausgelöste, Symptomen zu leiden. Sie erhält Anrufe von überall aus den Vereinigten Staaten, als Reaktion auf ihre Website und die Dokumentation. Die von ihr empfohlenen Gesundheitstips finden Sie auf www.environmentalvoices.org . Andere Hinweise, die auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Chemtrails und Gesundheitsproblemen hindeuten, finden sich in der innerhalb von fünf Jahren von Platz acht auf Platz drei gestiegenen Sterblichkeitsrate wegen Atemwegserkrankungen und in der Tatsache, dass Neuerkrankungen von Alzheimer und andere mit Aluminium in Verbindung gebrachte Krankheiten, seit Beginn der angeblichen Sprühaktionen, weltweit astronomisch angestiegen sind.

Das AAAS-Treffen wurde von einigen der weltweit führenden Geo-Engineering-Wissenschaftlern veranstaltet. Auf Grundlage jahrelanger Ausbildung und noch mehr Erfahrung auf ihrem geachteten Gebiet betrachteten die Wissenschaftler die Fragestellungen des Geo-Engineering aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Themen der Workshops reichten von den Auswirkungen des Geoengineering bis zu dessen möglichen Problemen und berührten auch ethische Gesichtspunkte. Nach Meinung des unabhängigen Journalisten Stewart Howe aus Los Angeles schienen alle Wissenschaftler nach Lösungen des von Ihnen angenommenen Problems der Erderwärmung zu suchen. Laut Howe wägten die Wissenschaftler sorgfältig das Für und Wider von Chemtrails ab, als sie mögliche Kampagnen zur Bekämpfung einer vom Menschen verursachten weltweiten Erderwärmung präsentierten. Viele vertraten wirklich alternative Methoden, angesichts der möglichen Probleme bei der Ausbringung von Chemtrails, die Dürren, eine Abnahme des Sonnenlichts, Reduktion der Ozonschicht, verringerte Wettermuster, die militärische Nutzung der Technologie und andere verschiedene Umwelteinflüsse beinhalten. Howe sagte: „Nach jahrelanger Beobachtung der Aerosol-Sprühflüge war ich vom Diskurs unter den Wissenschaftlern überrascht.“ Howe fügte hinzu, dass die meisten das Projekt begleitenden Wissenschaftler keinerlei Wissen über ein bereits stattfindendes Aerosol-Programm besaßen. Hierzu befragt antwortete der leitenden Geo-Engineering Wisssenschaftler Ken Caldiera, dass er über ein laufenden Sprüh-Programm kein Wissen besitze und erklärte die lange am Himmel verweilenden Streifen von Flugzeugen mit ganz normalen Kondensstreifen.

David Keith, ein anderer führender Wissenschaftler und Experte für Geo-Technologie, besprach die fundierten Studien, welche die möglichen künftigen Risiken wie auch die Vorteile der Geo-Technologie berechenbar machten. Einige der potentiellen Vorteile schließen eine Abkühlung des Planeten, die Verminderung schmelzenden Seeises und steigender Meeresspiegel ein. Keith erläuterte, welche Aerosol-Partikel zum Erreichen der festgesetzten Ziele des SAG Programms am wirksamsten sein würden. Er fuhr fort zu sagen, dass man anfangs Schwefel bevorzugt habe, Aluminium jedoch weitaus effektiver sei und in einer Größenordnung von 10-20 Megatonnen in die Stratosphäre eingebracht werden kann. Als er auf die Forschungen angesprochen wurde die sich mit der Vorhersage der gesundheitlichen Risiken bei der Ausbringung von Aerosolen befassen, antwortete er, dass viele abgeschlossene Studien nur auf wenige Gefahren hinweisen. Als er jedoch speziell auf die Verwendung von Aluminium als Aerosol angesprochen wurde, sagte er: „Wir haben uns mit Aluminium nie ernsthaft befasst. So könnte etwas Schreckliches geschehen, das wir erst morgen finden, weil wir nicht darauf geachtet haben.“ Nach dem Treffen zeigte Keith den Demonstranten seine Beachtung, indem er außerhalb des Tagungsortes, vor dem sie standen, eine Diskussion über das SAG-Programm mit ihnen führte. Konfrontiert mit ihren Sorgen über das SAG-Programm, sagte er, dass er ähnliche Ansichten teile und vor einer sorgfältigen umfangreichen Prüfung aller möglichen Gefahren die Anwendung von Aerosolen ablehne. Er fügte hinzu, dass er keinerlei Kenntnis über bereits laufende Aerosol-Operationen habe, aber allen wissenschaftlichen Hinweisen darauf nachgehen werde.

Auf Grund der kontinuierlich fortschreitenden weltweiten Veränderung des Himmels, gibt es dringende Hinweise, die auf einen gegenwärtigen Einsatz von massiven Aerosol-Operationen deuten. Könnte es sein, dass wissenschaftliche Daten und Studien verwendet werden, um, ohne das Wissen der an der Forschung beteiligten Spitzenwissenschaftler, umfangreiche Vorläufer des SAG-Programmes durchzuführen? Welche ethischen Überlegungen können wir in diesem Fall von den Wissenschaftlern der Geo-Technologie in Zukunft erwarten? Es fällt schwer zu glauben, dass die weltweit beobachteten merkwürdigen weißen Streifen am Himmel und die im Boden, im Wasser und in der Luft gefundenen Giftstoffe in keinem Zusammenhang stehen und unbekannter Herkunft sind. Wir, die Menschen benötigen eine Partnerschaft mit der Gemeinschaft der Wissenschaftler, die nicht nur die Risiken bezüglich der Umwelt und der Gesundheit im Zusammenhang mit Aerosol-Programmen kritisch hinterfragt, sondern auch die weltweiten Behauptungen auf einen schon begonnenen Einsatzes. Es ist dringend notwendig uns fortzubilden und uns bei der Aufdeckung der Wahrheit über dieses angebliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit einzubringen. Die Zukunft unseres Planeten hängt davon ab. Da die weltweiten Besorgnisse über diesen Sachverhalt kontinuierlich zunehmen, finden sich zusätzliche Informationen, auch zu Arbeitsgruppen, auf zahlreichen Websites über Chemtrails und Geo-Technologie.



Zweiter Teil


Sind Aluminium, Barium und andere Substanzen von Aerosol-Geo-Engineering Programmen in der Lage die Ökosysteme weltweit zu zerstören?

Eine nähere Betrachtung.

Was würden Sie tun, wenn man Ihnen sagte, dass giftige Substanzen in den Himmel gesprüht werden, zu Boden fallen und Öko-Systeme rund um den Globus dezimieren? Diese feste Behauptung von besorgten Bürgern am Rand des Treffens der „American Association for the Advancement of Science“ (AAAS), trieben mich zu weiteren Forschungen an.

Das AAAS-Treffen wurde von mehreren führenden Wissenschaftlern der Geo-Techologie veranstaltet, die sich trafen um über die „Wahrscheinlichkeit“ der Einführung verschiedener weltweiter Geo-Technologie-Programme zu diskutieren. Eine der bstimmten Optionen war das stratospheric aerosol geo-engineering (SAG), das sogenannte Chemtrail Programm, in dem die Wissenschaftler die „Richtigkeit“ des Versprühens von Aluminuim- und Barium-Aerosolen, sowie anderer Partikel dikutierten, um, in der Absicht die Erdtemperatur zu senken, die Sonneneinstrahlung zu blockieren.
Im Besonderen zu den möglichen Risiken bei der Verwendung von Aluminium bei der Aerosol Ausbringung befragt, antworteten die Wissenschaftler, dass sie sich wenig mit den Risiken von Aluminium beschäftigt haben und fügten hinzu, dass morgen etwas Schreckliches gefunden werden könne, das sie nicht beachtet haben. Ausdrücklich nach bereits durchgeführten Aerosol Programmen befragt, sagten die Wissenschaftler aus, dass bis heute keinerlei solcher Programme zum Einsatz kämen.

Die besorgten Bürger, die ich außerhalb des Treffens traf, sind fest vom Gegenteil überzeugt. Sie kamen um dagegen zu protestieren, nachdem sie sich von, wie sie glauben, regelmäßigen Aerosol-Sprühungen in den oberen Luftschichten überzeugt hatten. Viele aus dieser Gruppe haben selbst Tests durchgeführt und extrem erhöhte Werte von Aluminium, Barium und anderen Substanzen in ihren Böden, Regenwasser, Trinkwasser und Schnee gefunden. Ironischerweise sind die Substanzen, deren Funde sie berichten, die selben, welche die Wissenschaftler bei der Diskussion über die Durchführung verschiedener SAG-Programme auf ihrem Treffen in Erwägung zogen. Weiterhin glauben sie, dass diese Substanzen zur Zerstörung von Ökosystemen führen und aus bereits bestehenden SAG-Programmen stammen. Die Ernsthaftigkeit des Problems und mein Wunsch die Wahrheit zu erfahren führten mich nach Shasta County im nördlichen Teil Kaliforniens, um nicht nur die Angaben über die Vorgänge am Himmel, sondern auch die Bestandteile des Regen- und Trinkwassers, des Schnees und des Bodens zu untersuchen, von denen die Bewohner sagten, dass sie von SAG-Programmen stammten.

Der erste Abschnitt dieser Reise führte mich zu dem, den Lake Sashta überblickenden, 2000 Acre großen, schönen Grundstück von Dane Wigington. Auf unserer Tour durch dieses atemberaubende Land deutete er auf viele Streifen, die den Himmel bedeckten. Er behauptete, dass die Streifen an den meisten Tagen über Nord Kalifornien zu sehen sind. Wigington bezeichnete das als einen "gemäßigten Sprüh-Tag". Wie viele andere Einwohner von Sashta County zog Wigignton hier her, um der massiven Umweltverschmutzung, mit der er als Kind in Süd Kalifornien aufwuchs, zu entgehen. Seine Träume vom Landleben und dem Einswerden mit der Natur werden nun, da er seine Zeit und Energie dem Sachverhalt des Geo-Engineering widmet, ausgebremst.

Wigington begannen die Chemtrails Sorgen zu machen, als er eine dramatische Veränderung des Sonnenlichts bemerkte aus dem er die Energie für sein Haus und Grundstück bezieht. Als Eigentümer einer der größten privaten Solaranlagen Nord Kaliforniens stellte eine große Abnahme der Sonnenenergie fest. Die Abnahme kann an „massiven Sprüh-Tagen“ über 60% betragen. Wigington sagt: „Die Streifen blockieren tatsächlich die Sonneneinstrahlung.“ Weiter führte er aus, dass er bei regelmäßigen Proben der feinen Staubschicht auf den Solar-Flächen und anderen Geräten im Freien immer wieder hohe Werte von Aluminium und Barium findet. Wigington nimmt an, dass sie von den Sprüh-Flügen stammen.

Zur selben Zeit als er die Abnahme der Solar-Energie bemerkte, begann Wigington dramatische Veränderungen, wie das beginnende Sterben von Bäumen, Gräsern und Insekten auf seinem Grundstück wahrzunehmen. Dies veranlasste ihn vor vier Jahren zum ersten Mal zu einem Test des Regenwassers. Die Resultate zeigten schockierende Aluminiumwerte von 7 ug/l oder 7 ppm. Dafür das weltweit kleinere Aluminiumwerte gemessen werden, sprachen Geo-Hydrologen von einem recht hohen Wert. Seit dieser Zeit sind die Aluminiumwerte auf bis zu 3,400 ug/l angestiegen, was einer Steigerung von fast 50000% entspricht. Das ist sprichwörtlich giftiger Regen. Diese Ergebnisse drängten ihn zusätzliche PH-Tests von zwei USDA Boden-Wissenschaftlern zu bekommen, die weitere schockierende Ergebnisse enthüllten. Der pH-Wert des Bodens betrug 6.6 in einem Gebiet und 7.4 in einem anderen. Das ist mehr als 11mal höher als die normale Alkalität des Bodens, die sich um Werte zwischen 5.0 bis 5.5 bewegen sollte. Es ist wichtig anzumerken, dass die Prüfungen in einem Wald vorgenommen wurden, der weit von jeder Autobahn oder Industrie entfernt ist.

Auf die Frage nach den Folgen dieser Veränderungen auf das Ökosystem sagte er, sie seien verheerend. Weiterhin sagte er: „wenn das so weitergeht, können wir nur annehmen, Dinge zu sehen, die um Vieles schlimmer sein werden. Nicht nur sehen wir unsere Bäume hier, sondern auch einen Großteil unserer Tierwelt und Fische sterben". Grundsätzlich stellte Wigington gemäß der National Oceanic Atmospheric Administration fest, dass die Lachswanderung, die in diesem Gebiet einst ein Wachstum erlebte, von 769,868 Tieren im Jahr 2002 auf 39,530 Tiere in 2009 gesunken sei. Das entspricht einem Rückgang von über 90%. Erstaunlicherweise begann dieser Rückgang zur selben Zeit, als die Einwohner anfingen die dramatische Häufung von Chemtrails wahrzunehmen. Wigingtons Anstrengungen diese Tatsachen und seine Testresultate bekannt zu machen, sind größtenteils von Regierungsstellen und Beamten ignoriert worden.

Nach einem näheren Blick auf das Eigentum von Wigington führte meine anfängliche Ehrfurcht vor dessen Schönheit und seinen atemberaubenden Anblicken zu Schwermut, Frustration und Wut über die Verunreinigung, die das Ökosystem tatsächlich zerstört. Das brachte mich dazu, weiter nachzuforschen und einen Experten der Biologie aufzusuchen. Ich packte das Auto und fuhr nordwärts zu der atemberaubenden Stadt Mt. Shasta. Mt Shasta war für ihre Schönheit und ihre saubere Luft bekannt gewesen und war die Quelle einiger Trinkwasserunternehmen. Viele Menschen aus der ganzen Welt kamen zum Bergsteigen und zum Urlaub in diesen schönen Teil West Amerikas.

Francis Mangels, Bs in Forstwirtschaft, Masters in Zoologie und pensionierter Boden-Umweltschützer und Wildtier-Biologe, der mehr als fünfunddreißig Jahre für den amerikanischen Forstdienst arbeitete, begrüßte mich in seinem schönen Haus in Mt. Shasta, um mit mir über die "verborgene", aufkommende Krise zu sprechen. Mangels warnte vor dem rapiden Verlust von Fischen in den nahe gelegenen Bächen und Flüssen. Er brachte mich zu einem Bach in der Nähe, der vor ein paar Jahren noch einen üppigen Fischbestand enthielt. Weil die Hauptnahrung der Fische im Bach aus Wasserkäfern bestand, führte er eine Standardbeispielmethode durch, um den Bestand der Kerbtiere zu messen. Die Proben, die er vor der angeblichen Aerosol-Sprüh-Kampagne durchgeführt hatte, hatten eine durchschnittliche Anzahl von 1000 Wasserkäfern ergeben. Unsere Probe ergab nur 31. Das entspricht einem Verlust von über 96% im Vergleich zu den vor ein paar Jahren genommenen Proben. Mangels stellte fest, dass die Fische sprichwörtlich verhungern, weil sie von den Kerbtieren leben. Dieser rapide Schwund ist wahrscheinlich auf eine chemische Veränderung in Zusammensetzung des Wassers zurückzuführen. Die einzigen Veränderungen, die Mangels bekannt sind, bestehen aus der dramatischen Zunahme von Aluminium, Barium und Strontium, die er auf das SAG-Programm zurückführt.

Auch nahmen wir uns die zeit den ph-Wert des nahe gelegenen Bodens und des Schnees zu messen, deren basische Werte die Norm um mehr als das 10-fache überstiegen. Mangels hat Beweise dafür, dass diese drastische Veränderung des ph-Werts ebenso aus der massiven Zunahme von Aluminium resultiert. Er legte dar, dass Wälder, Felder und Farm-Ökologie in leicht sauren Böden gedeihen. Das Aluminium wirkt wie ein Puffer, der die Alkalität vergrößert und Ökosysteme in großem Umfang dezimieren kann. Mangels wies auch darauf hin, dass der Schnee von Mt. Shasta getestet und zur Umweltbehörde (EPA) gesandt wurde, deren Resultate ergaben, dass er 61,100 ug/l oder ppm Aluminium und 83 ug/l Barium enthielt. Der normale Aluminiumgehalt im Schnee von Mt. Shasta beträgt 0.5 ug/l. Zulässig für Trikwasser sind 50 ug/l. Das bedeutet, dass der Schnee auf Mt. Shasta 1200mal höher mit Aluminium belastet ist, als Wasserstandards es zulassen. Mangels sagte: „Bergsteiger, die aus der ganzen Welt zu uns kommen, trinken das giftige Wasser vom Schnee auf dem Berg“. Mangels erklärte daraufhin, dass für das Handeln der Regierung ein gemessener Aluminiumgehalt von nur 1000 ug/l erforderlich sei. Obwohl er mehrere Behörden auf die Daten aufmerksam gemacht hat, ist bisher keinerlei Reaktion der Behörden erfolgt.

Mangels brachte mich zu mehreren anderen Orten im Umkreis von Mt. Shasta, an denen ph-Tests von Boden, Trink-, Regenwasser und Schnee auch den normalen Wert um das 10fache überstiegen. Er führte weiter aus, dass diese Änderungen des ph-Wertes des Boden, Wassers oder Schnees sehr ungewöhnlich seien, außer in Gegenden in denen die Menschen ebenfalls von SAG-Programm betroffen sind. Er legte dar, dass diese Veränderungen eine Krise erzeugt, hat bei deren Fortsetzung schreckliche Folgen eintreten. Mangels sagte: „Die wirtschaftlichen Verluste werden unglaublich sein und wir befinden uns auf dem hier dargestellten Weg. Das Wachstum der Bäume wird sich verringern, was einen Verlust von Arbeitsplätzen in der Holzindustrie nach sich ziehen wird. Sie bedingt ebenso die Abnahme des natürlichen Pflanzen- und Graswachstums, das die normalerweise sauren Böden abgeweideter Wiesen benötigt, was den Niedergang der Viehzucht, der Fischindustrie, und was am schlimmsten ist, der bäuerlichen Landwirtschaft Nord Kaliforniens zur Folge haben wird“.

Das Erstaunliche ist, dass diese Untersuchungsergebnisse und viele andere weltweit durch hierfür geschaffene Regierungsbehörden, die zu deren Auswertung verpflichtet sind, weitgehend ignoriert werden. Einige Politiker, wie einer der Stadträte von Mt. Shasta, Ed Valenzuela, mögen beschlossen haben den Sachverhalt zu ignorieren. Als Valenzuela auf einer Sitzung des Stadtrates von der Massenkontamination unterrichtet wurde, machte er deutlich, dass die Stadt die Untersuchung des Wassers auf dessen Aluminiumgehalt ablehne, weil diese Forderung eine „Dose Würmer“ sei, die die „Büchse der Pandora öffnet“, wofür schließlich die Stadt bezahlen müsse. Obwohl sich mehrere Einwohner bereiterklärten, die Kosten des Tests am EPA Labor von 22,00 $ zu übernehmen, verweigerte der Vorsitzende der Republikaner, Russ Porterfield, ebenso wie Valenzuela die Untersuchung des Wassers. Bürgermeister Stearns stimmte für den Test, wurde aber mit drei gegen zwei überstimmt. Diese Reaktion ist nicht unüblich, wie Mangels bei der Darlegung des Sachverhalts und seiner wissenschaftlichen Daten vor mehr als 15 lokalen- und Bezirksbehörden, einschließlich der Büros von Senator Feinstein und Senator Boxer erfahren hat. Bis heute hat er keine Antwort oder eine Reaktion darauf erhalten.

Ist es Zufall, dass es sich bei den Substanzen, die im Regenwasser, Schnee und Böden dieser Region und weltweit gefunden werden, um eben die Stoffe handelt mit denen Wissenschaftler beabsichtigen rund um den Globus Geo-Engineering Programme durchzuführen? Wenn nicht, warum ignorieren Behörden und Politiker diese Ergebnisse, die das Ökosystem unseres Planeten zerstören? Kann es sein, dass sich Beamte scheuen ein verdecktes ökologisches Weltverbrechen aufzudecken? Oder ist ihnen der Sachverhalt einfach zu umfangreich und das Problem zu kompliziert um es zu bewältigen? Was auch immer der Grund für diese Ignoranz sein mag, müssen wir von den Verantwortlichen unserer Fragen und der schockierenden Untersuchungsergebnisse Rechenschaft verlangen, nicht nur in Shasta County sondern in allen Teilen der Welt: Unsere Zukunft auf diesem Planeten hängt von der Rechenschaft über diesen Sachverhalt ab.

Weil die Bewegung unter dem Beschuss derer steht, die die mit der Durchführung der SAG-Programme verbundenen politischen und unternehmerischen Interessen schützen, ist es notwendig, dass wir alle uns einbringen, und selbst Boden-, Wasser- und Schneeproben von verschiedenen Oberflächen im Freien sammeln, sie untersuchen und die Ergebnisse an die gewählten Politiker und die hierfür zuständigen Umweltbehörden weiterreichen. Wir müssen auch die Menschen erreichen und informieren, die mit der Durchführung von Geo-Engineering Programmen beschäftigt sind und möglicherweise nichts von den weitreichenden ökologischen Folgen dieser Programme wissen. Die Untersuchung auf ph-Werte und Metalle ist einfach und kann überall kostengünstig durchgeführt werden. Einfache Testanleitungen und mehr Information über Geo-Technologie Programme finden sich im Internet unter www.geoengineeringwatch.org. Für weitere Informationen zum Sachverhalt und zu der Durchführung der von ihm angewandten Testmethoden, sowie für weitere Vorschläge bei der Prüfung von Verfahren ist der Biologe Francis Mengels über die E-Mail Adresse: bioguy0311@sbcglobal.net erreichbar. Bitte handeln Sie, untersuchen Sie, teilen Sie ihre Ergebnisse mit und verlangen Sie Antworten zu dieser so bedeutsamen Sachverhalt! Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. whtagft@hotmail.com


Quelle: http://truthmediaproductions.blogspot.com/

Mittwoch, 7. April 2010

Chemtrails: Truth is the only way to peaceful co-existence.

Dies ist der Trailer einer siebenteiligen Doku. Dieser Teil ist über pH Niveaus, die sich wegen der Aluminiumaerosole des Geoengineering (chemtrails) im nördlichen Kalifornien geändert haben. Die Wälder sterben, die Fische finden kein Futter, und Wissenschaftler BESTREITEN NOCH die Existenz dieses geoengineering Programms. Wir brauchen Finanzierung, um diesen Dokumentarfilm zu vollenden.

http://truthmediaproductions.blogspot.com/




Ähnlicher Artikel: http://wunderhaft.blogspot.com/2009/12/chemtrails-haarp.html