Montag, 31. März 2014

Ein Rechenexempel zu Chemtrails

Heute fand ich bei Alles Schall und Rauch den folgenden Kommentar, der auch "die ganz Schlauen" davon überzeugen sollte, daß es sich bei den Streifen, die fast wir täglich am Himmel sehen, nicht um Kondensstreifen handeln kann.


Von Frodo777

Vielleicht etwas Mathe / Physik / Chemie

Wie indiskutabel die Theorie ist, dass die "Streifen am Himmel" Kondensationsstreifen sein sollen zeigt die folgende Kalkulation, die jeder Abiturient rechnen können sollte:
Eine Boing 747 verbraucht 4 l Kerosin pro Sekunde, bei einer Reisegeschwindigkeit von 885 km/h (246 m/s). 4 l auf 246 m entsprechen 16,27 ml Kerosin /m, bzw. 0,1627 ml/ cm. Kerosin ist hauptsächlich Dodekan (C12 H26, Molgewicht 194 g/ mol), hat eine Dichte von 0,75 g/l und einen stöchiometrischen Faktor (SF = 13 /1 * 18 g/ mol / 194 g/ mol) von 1,21 hinsichtlich der Verbrennung zu Wasserdampf (Molgewicht 18 g/ mol); ( der stöchiometrische Faktor ergibt sich aus:  C12H26 + 18,5 O2 --> 12 CO2 + 13 H2O).

D.h. auf einen Meter produziert eine Boing 747 0,01627 l/m * 0,75 g/l * 1,21 = 14,7 g Wasser, bzw. pro cm 147 mg H2O (das sind 3 Tropfen Wasser) pro Centimeter); das passt leicht in einen dünnen Strohalm. Aus diesem dünnen Strohalm-Strahl soll sich nun ein Wolkenschleier von über einem Kilometer Breite entwickeln??? Bei 1,0 km Breite und einer angenommenen Höhe der "Himmenlsstreifen" von 10 km ergibt sich also eine Wassermenge von 0,015 mg/m3 - also 0,03% eines Wassertropfens pro m3.

Rechnen wir weiter: Auf 10.000 m Höhe herrscht eine Temperatur von ca. -50°C ; aus der Antoine-Gleichung ergibt sich für -50°C ein H2O-Sättigungsdampfdruck von 0,072 Torr, bzw. 9,64 Pa - entspricht 95,6 mg ( H2O) / m3. Die oben berechneten 0,015 mg/ m3 aus dem "Himmelsstreifen" entsprechen also 0,0154% der Sättigungskonzentration auf einer Höhe von ca. 10.000 m bei der noch strahlend blauer Himmel herrscht; die zusätzlichen 0,0154% Wasserdampf sollen also den Himmel verschleiern??? Dass man uns eine solch irre Story erzählt, ist eine Beleidigung unserer Intelligenz!

Wenn Herr Kachelmann dies behauptet, so dürfte er Glück haben, dass er weder Meteorologie oder noch ein anderes naturwissenschaftliches Studium absolviert hat; sonst müsste man ihm das entsprechende Diplom - bei all dem Unsinn, den er auf youtube verzapft - wohl wieder aberkennen. Eigentlich Schade, dass Frau Merkel als promovierte Physikerin sich noch nicht entsprechend geäußert hat ...

Quelle:  http://www.alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/03/zeigt-n-tv-einen-spruhflug-von.html#comment-2110150801403294839




Sonntag, 30. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 8: Das Bildungssystem und die Nachhaltige Entwicklung

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Achte in einer Reihe von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie amerikanische Staatsbürger durch das Bildungssystem verdummt und zu Zahnrädern der zentralisierten Industriemaschine der Eine Welt Regierung erzogen werden.

Ich zweifle daran, daß es viele Menschen gibt, die der Meinung sind, daß wir in Amerika ein starkes, erfolgreiches Schulsystem haben. Ja, die meisten wären sich wohl einig, daß wir es an vielen Stellen verbessern könnten.

Die Frage, die sie sich während dieser Lektion stellen sollten ist: "Hat die Bundesregierung diese Krise im Schulwesen herbeigeführt, um zu gegebener Zeit, und man könnte meinen jetzt ist die Zeit, die Rettung zu bringen und als Lösung ein nationales Schulsystem zu erschaffen, daß von der Wiege bis in den Beruf dazu benutzt wird unsere Kinder zu indoktrinieren, um gute globale Bürger mit angemessenen Fähigkeiten zu werden, die nicht ihre, jedoch die Bedürfnisse der Zentralregierung erfüllen?"



Behalten Sie während dieser Lektion im Gedächtnis, daß es viele Dinge außerhalb des Klassenzimmers gibt, die die Lernchancen eines Kindes beeinflussen, wie bspw. die Zerstörung der Familie, der Verfassung und des christlichen Glaubens. Vieles von dem ist, wenn nicht von der Regierung verursacht, so doch von ihr vorangetrieben worden. Jene Ideen, die wir in Lektion 1 behandelt haben, verdienen eine wiederholte Betrachtung, weil sie, durch den negativen Effekt ihrer Botschaft, die die Lernfähigkeit eines Kindes beeinflußt, eine herausragende Rolle spielen.

Die heutigen Familienstrukturen sind zu häufig in Unordnung. Ohne ein stabiles Familienleben ist es schwer für ein Kind seine Aufmerksamkeit aufs Lernen zu richten, und gerade für Alleinerziehende ist die Beaufsichtigung der Hausaufgaben eine ganz besondere Herausforderung.

Erinnern Sie sich noch wie Dan Quayle 1992 für seinen Hinweis, zwei Eltern seien besser als die Erziehung durch nur ein Elternteil, von den Linken heruntergemacht wurde? Haben sie bemerkt wie die Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft bis zu der Vorstellung emporgehoben wurde, daß Frauen alles selber können und können sollten? Hier kann man sich fragen, "Wollen Frauen überhaupt so viel Verantwortung, und profitiert die Familie davon, wenn das einschließt, daß Männer zu Hause und am Arbeitsplatz weniger wichtig sind?

Diese Art der Förderung von Frauen hat mit den Frauen nichts zu tun, wohl aber mit der Agenda 21. Die Agenda 21 sagt, daß gut ausgebildete Frauen dazu neigen weniger Kinder zu haben. Wenn es also gelingt den sozioökonomischen Status von Frauen zu erhöhen, die dann weniger Kinder gebären, was zu einer Bevölkerungsabnahme führt, haben die Nachhaltigkeits-Jünger ihr vorrangiges Ziel erreicht. Wenn die Familie in diesem Prozeß zerstört wird und Kinder zu abgelenkt (oder verstört  / Anm. d. Übers.) sind, um in der Schule aufzupassen, ist das schlicht der Preis, der für den Fortschritt der Nachhaltigen Entwicklung bezahlt werden muß.

Zu der Zerstörung der Familienstruktur gesellt sich der Angriff auf das Christentum. Das Christentum lehrt viele grundlegende Werte bezüglich des sozialen Miteinander. Das Christentum lehrt nicht zu lügen und nicht zu stehlen.

Die Autorin dieses Artikels hat 30 Jahre lang Naturwissenschaften gelehrt. Im Verlauf dieser Jahre wurde es immer deutlicher, daß die Schüler mit Hingabe logen und betrogen; sie logen, um Verantwortung zu vermeiden und betrogen, um die für gute Schulnoten nötige Arbeit zu vermeiden. Das Ergebnis waren Studenten denen es an dem notwendigen Wissen, den notwendigen Fähigkeiten und den notwendigen Werten mangelte, um ein Gewinn für sich selbst und die Gesellschaft zu sein.

Des weiteren ist unsere Verfassung und die tapferen Männer, die so hart daran gearbeitet haben dieses erstaunliche Dokument zu erschaffen, nun auf den Rücksitz des Busses der Geschichte verbannt. Diese feinen Männer glaubten an eine beschränkte Regierung, an die Bedeutung von Privateigentum und an die Eigenverantwortlichkeit. Indem sie den gesellschaftlichen Beitrag dieser Männer ignorieren, werden unsere Kinder gehindert, sie als positive Vorbilder zu verwenden und die Lektionen zu lernen, die sie gelehrt haben. Dies macht es um so einfacher für unser heutiges Schulsystem, stattdessen die Aufgabe von privatem Eigentum zu Gunsten der Allgemeinheit und die erstrebenswerte Abhängigkeit von der Regierung zu lehren.

Gegen Ende des 20sten Jahrhunderts wurde der Weg bereitet. Die Krise des Schulsystems war für die Öffentlichkeit so offensichtlich geworden, daß die große Regierung meinte, den Auftrag für für die Reformation des Schulsystems erhalten zu können. Während der Präsidentschaft Clintons passierten den Kongreß drei Schlüsselgesetze für das Schulsystem. Es waren der
"Goals 2000 Act", der “School-to-Work-Act“ und der “Improving America’s Schools Act“ von 1994.

Ihnen folgte im Jahr 2001 die Verabschiedung  von “No Child Left Behind” (Kein Kind bleibt zurück / Anm. d. Übers.)  unter Geroge W. Bush. Während der Verabschiedung des “No Child Left Behind Act" (NCLB), befürwortete Busch ausdrücklich die Zusammenarbeit mit der UN Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), zur Erreichung gemeinsamer Ziele. Mit anderen Worten versprach Bush, weisungsgemäß Kapitel 36 der Agenda für das 21ste Jahrhundert (sprich Agenda 21), daß die Vereinigten Staaten die Integration der Nachhaltigen Entwicklung in Amerikanischen Klassenzimmern vollkommen unterstützen.

Durch eine Unzahl von Bestimmungen versuchte der der (NCLB) die Lehrer zu drängen die Verantwortung für die Leistungen der Schüler zu übernehmen. Es gab an den Schulen viele Bestimmungen über die Folgen bei Nichterreichen des in jedem Schuljahr vorgegebenen, erforderlichen Umfangs. Der Druck auf die Schulen, die Leistung der Schüler zu  erhöhen, war groß.

Während die Leistungen häufig anstiegen, war die Steigerung im Fall von Ohio besonders hoch. Es kam dann, was nicht weiter überrascht, im Jahr 2012 heraus, daß eine Gruppe von Schulbezirken, einschließlich des Columbus School District, ihre Ergebnisse frisiert hatten.

No child left behind schrieb den Bundesstaaten zwar die Teilnahme nicht vor, allerdings wurden ihnen Bundessubventionen vorenthalten, wenn sie nicht daran teilnahmen. Immerhin versuchte NCLB nicht ein überregionales Ausbildungssystem zu erzwingen. So blieben den Bundesstaaten immerhin einige der Entscheidungen erhalten.

Für die Bürger ist es wichtig sich daran zu erinnern, daß die Gründerväter die Ausbildung in Hand der Bundesstaaten wünschten. Auf diese Weise sollte jeder Staat entscheiden, was am besten für seine Bürger sei. Auch erlaubte das  Bürgern, die mit der Art eines bundesstaatlichen Ausbildungssystems unzufrieden waren, in einen anderen Staat zu ziehen, um die dortigen Dienste in Anspruch zu nehmen. Behalten sie das in Erinnerung, wenn wir das nächste Thema erörtern...


Common Core (Allgemeiner Kernlehrplan / Anm. d. Übers.)


Im Jahr 2007 begannen die Bemühungen, um ein national vereinheitlichtes Bildungssytem zu erschaffen, welches sich "Common Core" nennt.

Die Allgemeinen Kern Standards wurden mit Hilfe einer $100 Mio. Dollar Spende der Melinda and Bill Gates Foundation, neben anderen, vom U.S. Bildungsministerium verteilten, Subventionen aus unseren Steuergeldern verfaßt.

Zwei separate Pakete verbanden kombinierte Leistungen, um entweder an der Herangehensweise des Smarter Balanced Assessment (Klüger Ausgewogene Beurteilung / Anm. d. Übers.) oder der Partnership for Assessment of Readiness for College and Careers (Partnerschaft für die Beurteilung von Akademie und Beruf / Anm. d. Übers.) (PARCC) teilzunehmen.

Der Bundesstaat Ohio ist Mitglied von PARCC, die von Linda Darling Hammilton, einer Kollegin und Freundin des berühmt-berüchtigten Bill Ayers, angeschoben wurde. Der Minister für Bildung, Erziehung und Wissenschaft der Vereinigten Staaten, Arne Duncan, war ebenfalls ein aktiver Unterstützer des "Common Core".

Im Jahr 2010 sagte er auf dem Kongreß für Nachhaltigkeit:
"Heute verspreche ich Ihnen, daß das Bildungsministerium ein engagierter Partner bei den Nationalen Bestrebungen zur Bildung einer in Umweltbelangen verantwortlichen Gesellschaft sein wird... Wir müssen die Nachhaltigkeitsbewegung durch Pädagogik befördern... Schulische Bildung und Nachhaltigkeit sind die Schlüssel für unsere ökonomische und ökologische Zukunft."
Toll! Und ich dachte bei schulischer Bildung handle es sich darum Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen, was so nicht mehr der Fall zu sein scheint.

Nur weil ein Bundesstaat wie Ohio Teil des Konsortiums ist, bedeutet das nicht notwendigerweise die landesweite Einführung dieser Standards. Diese benötigt, daß die Regierung das tut, was sie am besten kann: Unsere Steuergelder zu verwenden, um die Staaten zu ködern diese neue Form von Standards zu übernehmen. So wurden $4.35 Mio. Dollar aus dem Stimulus Bill für die Gründung der Race to the Top Competition (RTTT) (etwa "Wettbewerb um den Sieg" ähnlich der "Pisa Studie" / Anm. d. Übers.) verwendet.

Um an diesem Wettbewerb teilzunehmen, möglicherweise um Geld und Sonderfreigaben für einige der Aufträge von NO CHILD LEFT BEHIND zu erlangen, muß ein Staat die "Common Core Standards" ("Allgemeine Kernstandards", ähnlich den vereinheitlichten Lehr und Studienplänen in Deutschland und der EU / Anm. d. Übers.) akzeptieren, in diesem Fall ungelesen, weil sie damals noch nicht zu Papier gebracht waren. (Kennen wir diese Vorgehensweise nicht auch, etwa vom Lissabon Vertrag? / pers. Anm. des Übers.)

Eine der erfolgreichsten Strategien der Regierung zur weitgehend kritiklosen Einführung neuer Ideen ist ihre schnellstmögliche Einführung, bevor sich eine Opposition bilden kann. Dieser Trick wurde im Fall des Common Core sehr effektiv eingesetzt.

Als der Antrag für "Race to The Top" im November 2009 erhältlich war, wurden die Bundesstaaten zu einer raschen Entscheidung gedrängt, die schon im Jauar 2010 getroffen sein mußte. Da diese Zeit außerhalb der Sitzungsperiode vieler Parlamente in den Bundesstaaten lag, mußten die Staatsbeamten, wenn sie sich für eine Teilnahme entschieden, dies ohne Zustimmung ihrer Parlamente tun.

Erst zwei Monate später, im März 2010, waren die Entwürfe für den Common Core in lesbarer Form erhältlich. Die endgültige Fassung der Common Core Standards erschien, wiederum drei Monate später, im Juni 2010. Die Bundesstaaten hatten nun wieder zwei Monate Zeit, für eine endgültige Entscheidung über die Beibehaltung der CC Standards.

Es ist wichtig herauszustellen, daß diese Standards keine Lehrpläne sind; allerdings bestimmen die Standards die Lehrpläne. Die Standards sind in gewisser Weise wie das Gerüst eines Hauses.  Das Gerüst eines Hauses bestimmt dessen späteres Aussehen. In der selben Weise bestimmen die Standards wie der Lehrplan aussehen wird und welche Aufgaben die Tests enthalten. Die Standards bestimmen die Lernerfahrungen der Schüler und, schließlich, wie gut oder schlecht sie auf das Berufsleben und auf ihr Leben vorbereitet werden.

Gerade weil die Regierung bei der Entwicklung und Akzeptanz des Common Core so unbeholfen war, bedeutet das nicht unbedingt, daß es schlecht ausgehen muß, oder doch? Eine Auflistung der besorgniserregenden Punkte des Common Core sollte diese Frage beantworten helfen.

Wenn ein Bundesstaat den Common Core anwendet, haben Eltern und Staat die Kontrolle über 15% des Curriculums, obwohl sie 100% der Kosten tragen. Das bedeutet im Wesentlichen, daß der Bundesstaat und die Eltern nahezu alle Kontrolle über die Ausbildung der Schüler in dem Bundesstaat verloren haben. Das wiederum verletzt den 10ten Verfassungszusatz, der den Bundesstaaten die Kontrolle über das Schulsystem verleiht. Ferner verletzt der CC drei Bundesgesetze. Den General Education Provisions Act (Allgemeines Ausbildungsbestimmungsgesetz / Anm. d. Übers.), den Dept. of Education Organizational Act (Gesetz des Bildungsministeriums über die Organisation der Ausbildung / Anm. d. Übers.) und den Elementary and Secondary Education Act (Gesetz über Grund- und weiterführende Schulen / Anm. d. Übers.) von 1965.

Die Tests, die den CC Standards entsprechen werden sehr teuer sein, da die Schüler sie an Computern ablegen müssen. Der Kauf und die Wartung von dieser ganzen Technologie lassen die Spende durch die Gates Stiftung zu einem Beispiel von Vetternwirtschaft im Kapitalismus werden (siehe Lektion 5). Die Ausgaben für dieses Programm werden noch weiter steigen, weil all die Aufgaben von Hand benotet werden müssen. All diese Leute werden angestellt, ausgebildet und für ihre Beschäftigung bezahlt werden müssen.

Möglicherweise noch besorgniserregender ist, daß die momentane Regierung  unentwegt zu sozialer Gerechtigkeit drängt. Verbinden Sie das mit der Tatsache, daß jeder Student durch bildungsferne Merkmale, wie Ethnie, Religion oder Geschlecht beurteilt wird. Könnten diejenigen, die angestellt werden, um diese Tests zu benoten, geneigt zu sein oder dazu ermuntert werden, Ergebnisse zu verbessern oder Abstriche von ihnen zu machen, um jede soziale Ungleichheit auszugleichen?

Sie werden sich vielleicht auch fragen, ob eine Administration, die auch an ökonomischer Gerechtigkeit interessiert ist, Daten über Ethnie, Geschlecht oder Religion etc., die über alle Schüler erhoben und aufbewahrt werden, nicht auch über den Ausbildungsabschluß der Schüler entscheiden könnte - ob bspw. ein Schüler für einen höher bezahlten Beruf geeignet ist oder nicht?

Nun zur Erhebung und Aufbewahrung der Daten unserer Kinder. Ob das legal ist oder nicht ist fragwürdig. In der Vergangenheit war der Austausch von Schülerdaten mit der Bundesregierung illegal. Jedoch sind beide Konsortien, sowohl das "Smarter Balanced Assessment" als auch "Partners for Assessment of Colleges and Careers" vertraglich verpflichtet diese Daten an das Bildungsministerium, das Arbeitsministerium und an das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste weiterzuleiten. Zusäztlich werden jetzt, nachdem die Rechte der Familiären Bildung und die der Privatsphäre ausgehöhlt worden sind, viele dieser Aufzeichnungen von den Bundesstaaten direkt zu den Geheimdiensten geschleust, was den Umstand irgendwie zu rechtfertigen scheint.

Es bestehen ernsthafte Bedenken über die über die Höhe des Reifens, durch den die Schüler, die den CC durchlaufen, springen sollen. Bisher gilt der CC nur für die Lehrpläne in Mathematik, Sprach- und Literaturwissenschaft und des Englischunterrichts. Es wird erwartet, daß später sämtliche Fächer davon betroffen sein werden. Während ihre Befürworter sagen, daß die Standards streng seien, kamen einige ihrer schärfsten Kritiker aus den Prüfungskommittees der Standards für Mathematik, Sprach- und Literaturwissenschaft und den Englischunterricht.

Dr. James Milgram von der Stanfort University, der einzige Mathematiker im Prüfungskommittee, sagte, daß unsere Kinder nach ihrem Schulabschluß, im Vergleich mit den erfolgreichsten Ländern, um zwei Jahre im Rückstand sein werden und daß es unwahrscheinlich sei, daß sie nach dem Absolvieren des Common Core die Voraussetzungen für ein Mathematikstudium erfüllten.

Dr. Sandra Stotsky die dem Prüfungskommittee für den Englischunterricht angehörte, verweigerte den Standards ihre Genehmigung mit den Worten, daß sie die Schüler nicht auf den Besuch von weiterführenden Schulen vorbereiten, und sie denke, daß die höchsten vermittelten Fähigkeiten im Lesen etwa denen von Siebtklässlern entsprächen.

Bei Anwendung dieser Standards ist anzunehmen, daß Schüler nach dem Abschluß der High School in der Lage wären einen zweijährigen Besuch am College zu versuchen. (Um diese Form von Ironie zu verstehen, bedarf es Kenntnissen der Struktur des U.S.-amerikanischen Bildungssystems / pers. Anm. und Verweis d. Übers.)

Eine der Hauptsorgen ist, daß es 50% weniger klassische Literatur im Englischunterricht und, abgesehen von ein wenig Shakespeare, keine Britische Literatur mehr geben wird. An ihre Stelle werden Texte aus Sachbüchern, wie etwa Anleitungen, Broschüren und Rezepten treten. Außerdem werden Lehrer entmutigt historische Zusammenhänge zu vermitteln und/oder die Leidenschaft am Lesen herausragender historischer Werke, wie bspw.  der "Gettysburg Address", zu fördern. Das wird wahrscheinlich dazu führen, daß die besten Lehrer ihren Dienst quittieren, und die weniger Guten eine Umschulung zum Unterricht von Sachtexten absolvieren.

Wie Ihnen aus den vorhergehenden Lektionen bekannt ist, wußten die Gründerväter um den zweifelhaften Erhalt der Einzigartigkeit und Souveränität der Bundesstaaten. Ebenso haben Sie gelernt, daß die Abschaffung von Grenzen eine Voraussetzung für die Eine Welt Regierung ist. Wenn die Befürworter des Common Core, während ihrer Erziehung der Gesellschaft zur Mittelmäßigkeit,  bei der Einführung eines bundesweit vereinheitlichten Lehrplans erfolgreich sind (in der EU ist das anscheinend längst geschehen / pers. Anm. d. Übers.), wird es für die Bürger kein Zurück mehr geben! Es wird keine Möglichkeit mehr geben in einen anderen Bundesstaat zu ziehen, um ihren Kindern eine bessere Ausbildung zu bieten. Wenn eine umfassende Vereinheitlichung besteht und auch die Ausbildung vereinheitlicht ist, werden Schüler keine andere Wahl, als eine mittelmäßige Ausbildung, mehr haben.

Nicht einmal der Hausunterricht oder Privatschulen werden von den CC Standards ausgenommen sein. Der Gipfel der Ironie ist, daß es sich bei den schärfsten Verfechtern des CC um die selben Leute handelt, die all jene tadeln, welche an Vielfalt Kritik üben, obschon die gesamte Strategie des CC darauf abzielt die Vielfalt im Klassenzimmer zu beseitigen. Die einzige Möglichkeit für Bundesstaaten den CC zu vermeiden besteht darin ihn niemals einzuführen, oder in seiner Aufhebung durch die Gesetzgeber.

Wenn der Hauptgrund bei der Gestaltung des CC die staatenübergreifende  Gleichschaltung und die Erschaffung eines strengen Curriculums war, für deren Funktionieren es in großen Ländern, wie in den Vereinigten Staaten, weder gesicherte Daten noch Gründe für deren Rechtfertigung gibt, stellt sich die Frage, warum der CC unbedingt im Schuljahr 2014-2015 eingeführt werden soll. Die Antwort findet sich, wie die meisten unserer aktuellen Probleme, in der Nachhaltigen Entwicklung / Agenda 21.

Diejenigen, die früher als sozialistisch und heute als fortschrittlich gelten, haben sich lange bemüht den freien Markt durch eine gesteuerte Wirtschaft zu ersetzen, in der sich Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten unter der strikten Kontrolle einer zentralisierten Wirtschaft befinden. Auf diesem Weg kann die Regierung sicherstellen, daß soziale- sowie ökonomische- und ökologische  Gerechtigkeit jederzeit so zu erreichen sind, daß ethnische, geschlechtliche oder religiöse Ungleichheiten, vielleicht durch die Möglichkeit der Bevorzugung am Arbeitsplatz, beseitigt werden können. Folglich wird die Jugend von heute zu Zahnrädern einer, der Gnade der sozialen, ökonomischen und ökologischen Gerechtigkeit unterworfenen und von der großen Regierung kontrollierten, Industriemaschine von morgen.

Kehren wir also zu der eingangs gestellten Frage zurück:

"Hat die Bundesregierung diese Krise im Schulwesen herbeigeführt, um zu gegebener Zeit, und man könnte meinen jetzt ist die Zeit, die Rettung zu bringen und als Lösung ein nationales Schulsystem zu schaffen, daß von der Wiege bis in den Beruf dazu benutzt wird unsere Kinder zu indoktrinieren, um gute globale Bürger mit angemessenen Fähigkeiten zu werden, die nicht ihre, jedoch die Bedürfnisse der Zentralregierung erfüllen?"

Sofern Sie nicht gewillt sind jetzt, vorrangig für die Ablehnung des Common Core einzutreten, wird die Zeit es zeigen.

In Lektion 9 werden Sie erfahren, wie die Richtlinien des Nachhaltigen Wachstums die Eine, von deren Bewohnern geduldete, Weltordnung erschafft, die von der Großen Regierung, Großkonzernen und von Nicht-Regierungs-Organisationen betrieben werden wird.

Bevor Sie jedoch mit Lektion 9 fortfahren, sei Ihnen dringend die Lektüre des Zusatzmaterials der achten Lektion empfohlen, das Sie durch Anklicken der folgenden Links erreichen können:

Quelle: http://www.agenda21course.com/lesson-8-education-and-sustainable-development/


Zusätzliche Quellenangaben:

Sämtliche Lektionen:

Verwandte Beiträge:


Creative Commons Lizenzvertrag

AGENDA 21 - LEKTION 1: Einführung in die Agenda 21 von wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Die Übersetzung beruht auf dem Werk: Agenda 21 Course.

Donnerstag, 27. März 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: Norwegen - 26. März 2014

Die im Anschluß gezeigten Bilder aus Norwegen vom gestrigen Tag sprechen für sich.
Ganz Europa steht unter ständigem Beschuß!

Besonders und dauerhaft betroffen ist ist übrigens die iberische Halbinsel, der allem Anschein nach der Regen entzogen wird, was jedoch einen gesonderten Bericht erfordert.

Nun zu den Bildern aus Süd-Norwegen vom 26. März zwischen 16:15 und 18:15 Uhr.

Da das hier verwendete Bildmaterial nicht den Nutzungsbedingungen der Anbieter entsprach, wurde es von der Redaktion aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.



Bildquelle: http://www.sat24.com/de/scan


Verwandte Beiträge:

Dienstag, 25. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 7: Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************

von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Siebte aus einer Serie von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören und die Errichtung der "Eine Welt Regierung" beschleunigen


Ohne die vollständige Beseitigung von Grenzen, ist es unmöglich eine "Eine Welt Regierung" (NWO / Anm, d. Übers.) zu errichten.

Nehmen Sie die Europäische Union als Beispiel.

Alle Nationen der EU teilen die gleiche Währung, haben Freizügigkeit innerhalb ihrer Grenzen, sie haben ein zentrales Steuersystem, das einen beschleunigten Geldeinzug beinhaltet (bspw. ESM / Anm. d. Übers.) sowie eine gemeinsame Gerichtsbarkeit. Sind sie vor diesem Hintergrund tatsächlich noch souverän? Haben ihre Grenzen noch irgendeine Funktion? Es gib tatsächlich einen Grund dafür, warum sie als Europäische Union bezeichnet werden.

Dann gibt es den Nordamerikanischen Kontinent, in dem Verträge, wie das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA /Anm. d. Übers.) und unsere offenen Grenzen, die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten bedrohen

Wenn Grenzen erst einmal bedeutungslos sind, werden die betroffenen Nationen vollumfänglich zu einer größeren politischen Körperschaft vereint sein. Wäre es an diesem Punkt nicht einfacher die Anzahl dieser größeren Blöcke von Ländern unter einer Weltregierung zu vereinen?

Die Grenzen zwischen kommunalen Regierungskörperschaften, wie Städten, Stadtteilen, und Bezirken sind einem ebensolchen Angriff ausgesetzt.

Um dies zu verstehen, dürfen wir nicht vergessen, daß die Regierung der Vereinigten Staaten von den Gründervätern so konstruiert wurde, daß sie auf der kommunalen Ebene am stärksten ist. Weil die Kommunalverwaltungen, wie schon erwähnt, dringend Geld benötigen, ist es nicht schwierig sie von der Annahme von mit Auflagen verbundenen Fördergeldern zu überzeugen.


Nicht nur Subventionen von der Bundes- und den Landesregierungen sind für die Kommunalverwaltungen verlockend, sondern auch jene Fördergelder, die durch Bezirksregierungen verlängert werden, und Bezirksregierungen sprießen wie Pilze aus dem Boden.

Unten finden Sie eine Liste der in der National Association of Regional Councils (NARC) vereinigten regionalen Gremien in Ohio.

Ohio
Unten finden Sie die Leitlinien der Leitlinien der Nationalen Vereinigung der Regionalen Gremien (NARC)


Auftrag

Als nationale Organisation des öffentlichen Interesses arbeitet NARC mit und durch seine Mitglieder an:
  • der Gestaltung von Bundespolitik unter Berücksichtigung des Wertes zwischenstaatlicher Zusammenarbeit auf lokaler Ebene;
  • der erfolgreichen Vertretung in der Funktion von Regionalräten bei Koordination, Planung und Förderung gegenwärtiger und zukünftiger staatlicher Programme;
  • der Bereitstellung von Forschung und Analysen über unsere Mitglieder betreffenden nationale Kernfragen und -Entwicklungen sowie
  • am Angebot von hochqualifizierten Studien- und Vernetzungsmöglichkeiten für die regionale Organisation durch Veranstaltungen, Training und technische Hilfe.
Wenn Sie die Leitlinien der  NACR lesen, ist es einfach zu sehen, daß die NARC (National Association of Regional Councils) der "Türöffner" für Information, Geld und Macht ist, die von der Bundesregierung an die Bezirksregierungen hinuntergereicht werden, welche dann entscheiden wie sie am besten an die Kommunalverwaltungen zu verteilen sind.

Mit anderen Worten ist die Kommunalverwaltung, der bei der Gründung dieses Landes die Stellung des "Hundes" und nicht des "Schwanzes" zukam, nun, durch Zuschüsse, welche die Bezirksregierung der Kommunalverwaltung anbietet, in sämtlichen Bereichen der Regierung unterworfen. Um es anders auszudrücken: So wie die Executive Orders (Durchführungsverordnungen Anm. d. Übers.) des Präsidenten den Kongreß bedeutungslos machen, machen Bezirksregierungen Kommunalregierungen bedeutungslos.

Bezirksregierungen können ebenso eine Bedrohung für Landesgrenzen sein. Beachten Sie auf der vorangestellten Liste von Bezirksregierungen, daß die von Ohio, OKI, sich über drei Staatsgrenzen, die von Ohio, Kentucky und Indiana, erstreckt. Man könnte sich fragen wie in aller Welt eine Bezirksregierung drei verschiedenen Staaten Vorschriften machen kann. Umgekehrt könnte man sich fragen wie ein neues Gesetz, daß der Gesetzgeber eines Landes in diesem Staat eingeführt hat, in einem anderen Land eingeführt und angewendet werden kann.

Dieses Zitat von der UN Kommission für Global Governance plädiert dafür. Es sagt:
"Regionaliamus muß dem Globalismus vorangehen. Wir sehen ein nahtloses System der aufwärts gerichteten Regierungsgewalt von kommunalen Gemeinden über einzelne Staaten, regionale Zusammenschlüsse bis hinauf zu den Vereinten Nationen vor."
Und da ist eine weitere unheilige Allianz, die durch die Executive Order 136002 in den letzten Jahren entstanden und gestärkt worden ist.

*Die Executive Order 13602, die im März 2012 von Präsident Obama unterzeichnet worden ist, gib dem Bauministerium (HUD) die Macht in die Planung von Städten, Gemeinden und Regionen einzugreifen, um "ihre Vision von Stabilität und wirtschaftlichem Wachstum zu erweitern..." Diese Executive Order stellt sicher, daß die "Hilfe der Bundesregierung besser bereitgestellt und genutzt werden kann." Das Bauministerium hat nun die Möglichkeit Vorschriften zu erlassen, um die kommunale und regionale Planung durchzusetzen, die die Regierung für die Finanzstabilität der Vereinigten Staaten für förderlich hält.

Dieser Executive Order vergrößert die Wahrscheinlichkeit, dass verschiedene Bundesbehörden Hand in der Hand mit Bezirksregierungen arbeiten werden, um Kommunalverwaltungen für das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung gefügig zu machen. Der Ablauf ist Folgender: Die Notenbanken verteilen das Geld der Steuerzahler an das Verkehrsministerium (DOT) oder das Umweltministerium (EPA), welche sie an das Bauministerium (HUD) weiterleiten, um sie dann zu den Bezirksregierungen herunterzureichen, die sie, versehen mit Auflagen zur Nachhaltigen Entwicklung, vor den Augen der Kommunalverwaltungen baumeln lassen, um Übereinstimmung mit den Richtlinien der Nachhaltigen Entwicklung der Notenbanken zu erzeugen.

Ein Beispiel dafür wie diese Allianz arbeitet und die "Errichtung menschlicher Siedlungen" (siehe Lektion 4) vorantreibt ist der Consolidated Appropriations Act, 2010 (Public Law 111‐117) (Erlaß für konsolidierte Bewilligungsvorlagen / Anm. d. Übers.) in dem dem Bauministerium für eine Initiative zum nachhaltigen Städtebau eine Gesamtsumme von $150,000,000 bereitgestellt wurde.
Das Bauministerium hat daraufhin Subventionsprogramme aufgelegt, um die Planungseffizienz von Entscheidungen zu integriertem Wohnungs- und Verkehrswesen zu verbessern und um die Kapazität von Regierungen, hinsichtlich der veränderten Nutzungsgewohnheiten und Aufteilung in Zonen von Grund und Boden, auf kommunaler-, regionaler- und bundesstaatlicher Ebene zu erhöhen. Von den 150 Mio. Dollar wurden 100 Mio. für das "Sustainable Communities Regional Planning Grant" (Subventionsplan für Nachhaltige Regionale Gemeinden / Anm. d.Übers.), 40 Mio. für "Challenge Planning Grants" (Zuschüsse für Anforderungen bei der Planung / Anm. d. Übers.), 8,5 Mio. für die gemeinsame Leistung bei der Erforschung und Auswertung dem Bau- und Verkehrsministerium und bis zu 1,5 Mio. für die Umgestaltung des Bauministeriums verwendet.
In einfachen Worten ist was das Bauministerium nach dem Erhalt der Gelder damit betreibt, ihre Weiterleitung an Gremien nicht gewählter Bezirksregierungen, die den kommunalen Verwaltungen im Gegenzug für gewöhnlich Zuschüsse für die Errichtung komplett vorbereiteter Bebauungspläne für an Durchgangsverkehr gelegenen, dicht besiedelten Gebieten, einschließlich Geh- und Fahrradwegen, zur Verfügung stellen (siehe Lektion 4). Wenn die Menschen durch das Wildland Projekt (siehe Lektion 3) erst einmal auf diese Weise aus den ländlichen Regionen verdrängt worden sind, wird die Infrastruktur für "menschliche Ansiedlungen" bereits bestehen (siehe Lektion 4) und Soziale- Ökonomische- wie auch Umweltgerechtigkeit erreicht worden sein (siehe Lektion 1).

Weiterhin wird das Bedürfnis zum Besitz eines Kraftfahrzeugs bei den Ankömmlingen dieser neu gestalteten menschlichen Siedlungen, wegen der vorhandenen Fahrradwege, Gehwege und der nahegelegenen öffentlichen Verkehrsmittel, abnehmen. Die hohe Bevölkerungsdichte wird der Regierung exzellente Voraussetzungen für deren Überwachung und Kontrolle bieten.

Zusammenfassend wird die Macht der Kommunalverwaltungen, gemeinsam mit der Bedeutung von Grenzen zwischen Nationen, Bundesändern oder kommunaler Körperschaften, durch die Weitergabe von staatlichen Zuschüssen durch Regionalregierungen, beseitigt. Wenn die Grenzen und unsere kommunalen Verwaltungen, mitsamt ihren gewählten Amtsträgern, erst einmal von nicht gewählten und Regionalregierungen dienenden Bürokraten vernichtet worden sind, liegt die "Eine Welt Ordnung" (eine Weltregierung / Anm, d. Übers.) in greifbarer Nähe.
Einzig erforderlich für die Regierung ist die Erhaltung der Kontrolle über die Bevölkerung bis genug Zeit vergangen ist, welche die Bürger hat vergessen lassen, daß es jemals eine Zeit gegeben hat in der sie, durch ihre Wahl, die Regierung bestimmten. Damals, als es die Weltregierung noch nicht gab...
"Die Rechte des Einzelnen müssen vor denen des Kollektivs zurücktreten."
(Harvey Ruvin, als stellvertretender Vorsitzender des ICLEI, Das Wildland Projekt [siehe Lektion 3 / Anm.d Übers.])
Die folgende Lektion, Lektion 8, wird Sie in die Lage versetzen zu begreifen wie unsere Kinder, durch Indoktrination und Keulen des Lehrplans, schon im Klassenzimmer lernen ihre von Gott erhaltenen Ŕechte, zu Gunsten des "Gemeinwohls", hinten anzustellen.

Bevor Sie jedoch mit Lektion 8 fortfahren, sei ihnen dringend die Lektüre des Zusatzmaterials von Lektion 7 empfohlen. Dieses können Sie durch Anklicken der folgenden Links erreichen:

Quelle:

Weitere Quellenangaben:

Sämtliche Lektionen:

Verwandte Beiträge:


Creative Commons Lizenzvertrag

AGENDA 21 - LEKTION 1: Einführung in die Agenda 21 von wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Die Übersetzung beruht auf dem Werk: Agenda 21 Course.

Montag, 24. März 2014

Wettermanipulation über Südfrankreich - 24. März 2014

Ausgeprägte Spuren einer Manipulation der Atmosphäre waren heute Morgen über der Region von Montepellier zu sehen. Auch hier sieht man die für eine Bestrahlung der Atmosphäre mit elektromagnetischen Frequenzen typischen, unnatürlichen Wolkenbänder, die ihren Standort nicht verändern.

Es müssen gewaltige Kräfte sein, die dieses Phänomen verursachen.
 

Da das hier verwendete Bildmaterial nicht den Nutzungsbedingungen der Anbieter entsprach, wurde es von der Redaktion aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.




Das Phänomen hielt sich bis 09:45 Uhr und begann sich dann aufzulösen. Über den gesamten Zeitraum wehte der Wind, mit Geschwindigkeiten von 24 - 35 km/h, von Nordwesten nach Südosten.




Bildquelle: http://www.sat24.com/de/fr

EU auf Selbstmordtrip? Ordnung aus dem Chaos?

Herzlichen Dank für diesen Gastbeitrag!


von ClusterVisionMach2

 

EU auf Selbstmordtrip ? Ordnung aus dem Chaos? 

ClusterVisionMach2; 21.03.2014

Diesen Eindruck muss man haben, angesichts der verhängten u. angedrohten Sanktionen, die
nur Westeuropas Menschen u. Wirtschaft schaden, doch schauen wir uns Fakten an: 

Hier:


die Rede Präsident Putins v. 18.03.2014, die Russlands Standpunkt erklärt. 

Hier das "Selbstbestimmungsrecht der Völker" des UN-Zivilpaktes:


dies gilt auch für alle Völker auf der Krim u. weltweit.  

Auch in Deutschland sind US Militärbasen; wieso nehmen russische Militärbasen angeblich Einfluss auf die Krimbevölkerung, die US u. weiteren Militärbasen der Alliierten in Deutschland aber nicht?!

Hier eine Liste ausländischer Militärbasen in Deutschland:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland


Die "Westmedien" bereiten propagandistisch einen Krieg vor, der ganz Europa ins Chaos stürzen wird.


Liegt dies in der Absicht der Hintergrundmächte? 

Lesen Sie selbst: 



“Our society is run by insane people for insane objectives. I think we’re being run by maniacs for manical ends and I think I’m liable to be put away as insane for expressing that. That’s what’s insane about it.”

"Unsere Gesellschaft wird geführt von Wahnsinnigen zu wahnsinnigen Zielen. Ich denke, wir werden von Verrückten geführt,
zu verrückten Zielen

( meinte Lennon das politische Programm auf den Georgia Guidestones?)

und ich denke, man erklärt mich für verrückt, weil ich dies ausdrücke. Das ist das Verrückte daran."   

John Lennon


Lennon kannte vielleicht die Georgia Guidestones noch nicht, Sie jedoch können hier lesen,


dass die Verrückten nur 500 Millionen Menschen haben wollen. Was ist mit den anderen Milliarden?  

Sie, die angeblich "nutzlosen Esser",  d.h. Menschen wie Du und ich,  sollen eliminiert, ermordet werden: 


durch hergestellte Kriege, Krisen, Katastrophen, Hunger, Krankheiten, Armut. 

DER AUTOR HIER VERURTEILT DIESE HANDLUNGEN GEGEN MENSCHEN

ALS SCHWERSTKRIMINELLE AKTE  U. HASSENSWERTE SÜNDEN  ! 

Wir erkennen ein Handlungsmuster: 

1. Die Puppenspieler erschaffen Chaos;
2. die Bevölkerung (Presse, Medienhuren, Politker, Experten etc.) rufen nach Ordnung;
3. der "Preis" für "Ordnung" beinhaltet immer das Aufgeben von Rechten u. die Übergabe von Kontrolle
an die Puppenspieler. 

Mehr dazu hier, incl. Dokumentation verschiedener hergestellter chaotischer Ereignisse 



Sehen Sie folgendes Video (15 Min). eines EU Abgeordneten u. Augenzeugen zur Situation auf der Krim:  

EU-Abgeordneter: Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood über die Krim, alles Lüge!

   
Die Kriegshetze westlicher "Journalisten" ist offensichtlich, das sind Straftatbestände.

"Unsere" Eliten haben versagt; sie führen uns wieder mal in vielfältige Depressionen (Wirtschaft; Finanzen,
Lebensqualität) Not u. Untergang, u. sie sehen dabei selbst nicht gut aus, guck mal hier: 


Aber schlimmer noch: sie schädigen unsere Kinder, unsere Jugend, unsere Frauen u. Männer. 

Diese EU Polit-Leute wissen nicht, was sie tun.

Überlasst Ihr Euer Leben eigentlich gerne unverantwortlichen Politikern,
die keine Ahnung haben, mit wem sie in Wahrheit verbunden sind, u.

die sich seit Jahrzehnten nicht kümmern um die Bedürfnisse des einfachen Volkes ?  

Es ist auch die Ignoranz u. Sattheit, die Gleichgültigkeit aus grenzenlosem Egoismus großer Teile der Bevölkerung,
u. nicht zuletzt ist es die verfluchte Gottlosigkeit u. damit verbundene Immoralität  

der "Eliten", sowie deren satanische Geheimbünde, die zu diesen abscheulichen u. bedrohlichen Zuständen geführt haben. 

Der Untergang des christlichen Abendlandes wird von den "Eliten" des  Abendland selbst herbei geführt, 
u. sie alle werden mit untergehen. 

Rettung aus diesem Dilemma gibt es nur durch den Weg, die Wahrheit und das Leben: Jesus Christus. 

Die Feinde der Wahrheit müßen von allen Christen mit allen legitimen Mitteln bloßgestellt u. fairen Gerichtsverfahren
unterzogen werden -

sonst gibt es keine Rettung;

und Gebete schaden Niemandem - vielleicht ist Gottvater nochmal gnädig mit uns Sündern. 

Und Sünder sind wir alle. 


Sonntag, 23. März 2014

Störungen im Wetterradar über Süddeutschland vom 23. März 2014

Die folgenden Bilder zeigen eine kreisrunde Störung im Niederschlagsradar bei t-online. Beim Deutschen Wetterdienst wurde sie nicht oder nicht in dieser Form aufgezeichnet, obwohl sie von dem Standpunkt der Radaranlage des DWD in Isen bei München auszugehen scheint.

 Es ist nicht bekannt, wie lange die Störung bereits bestand. Hier wurde nur die letzte Stunde zwischen halb sech und sieben Uhr morgens aufgezeichnet, danach normalisierte sich das Bild. Auf den letzten beiden Bildern ist deutlich zu erkennen, daß sich die Auswirkungen in der Atmosphäre in südöstlicher Richtung auf etwa ein vierfaches des inneren Radius des inneren Kreises erstreckten.


Da das hier verwendete Bildmaterial nicht den Nutzungsbedingungen der Anbieter entsprach, wurde es von der Redaktion aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.











Bildquelle: http://www.t-online.de/wetter/

Kurzer Kommentar zur Presselandschaft

Die deutsche Presselandschaft ist bis in die Lokalredaktionen hinein zu einer reinen Propagandaveranstaltung verkommen, und ich frage mich ernsthaft, ob sich viele Journalisten über ihre Form der Berichterstattung nicht in Grund und Boden schämen. Ein treffendes Beispiel bot gestern wieder mal die WAZ mit folgendem Artikel: 

Grüne will Ticket von Oberhausen nach Brüssel lösen



Frau Terry Reintke aus der Partei der Kinderf(reunde) hat offensichtlich keine Ahnung vom Völkerecht! Ja weiß sie denn nicht, daß die gewaltbereiten Nazi-Putschisten, die momentan in der Ukraine herrschen und russische Staatsbürger bedrohen, vom Westen bezahlt worden sind? Allein Amerika hat, wie Victoria Nuland zugab, in den vergangenen Jahren $5000000000,- (sprich 5 Mrd. Dollar) investiert um diesen Putsch zu inszenieren, nachdem die ebenfalls vom Westen arrangierte Orangene Revolution im Sande verlief. Auch die Konrad Adenauer Stiftung soll sich mit großzügigen Geldspenden an der Finanzierung des Putsches beteiligt haben.

Und jetzt will Frau Reintke nach Brüssel, wo eine demokratisch nicht legitimierte Bande geldgieriger Kommissare diktiert und Abgeordnete, die sich bei Abstimmungen nicht dem Fraktionszwang unterwerfen, mit Geldstrafen belegt werden?

Na dann - Bon Voyage!



P.S. In der Redaktion der WAZ oder in ihr angeschlossenen Werbeagenturen scheinen sich übrigens, wie aus dem Kommentarbereich hervorgeht, bezahlte Agenten zu tummeln, die kritische Kommentare mit Spott und Häme überziehen. So bahnt sich die Diktatur ihren Weg.


Quellenangabe: 
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/gruene-will-ticket-von-oberhausen-nach-bruessel-loesen-id9147087.html


Sachbezogene Beiträge:

Samstag, 22. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 6: Zuschüsse sind das Hauptinstrument zur Einführung der Agenda 21

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Sechste von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie Zuschüsse als Hauptinstrument bei der Einführung der Agenda21 verwendet werden.


Blickt man auf die Finanzkrise, in der sich die Vereinigten Staaten befinden, hängt es vom Standpunkt ab, ob man sie als gut oder schlecht betrachtet. Wenn die Bundesregierung wünscht freiwillige Zustimmung für bestimmte Absichten der Regierung auf der kommunalen Ebene zu erhalten und hierfür  bankrotten Körperschaften der Verwaltung, mit Stricken versehene, Zuschüsse gewährt - wäre das kein effektiver Weg um diese Zustimmung zu erhalten? Was die Sache unschön macht ist, daß es sich bei dem Geld, das die Regierung verwendet um Zustimmung zu erhalten, um Ihre Steuergroschen handelt.

Die Bundesregierung unterhält viele Subventionsprogramme. Eines dieser Programme nennt sich Sustainable Development Challenge Grant Program (Subventionsprogramm für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung / Anm. d. Übers.)



Wenn ein Bürger im Internet das Dokument 45156 Federal Register / Vol. 63, No. 163 / Monday, August 24, 1998 / Notices, Environmental Protection Agency aufruft, kann er einige sehr interessante Informationen hinsichtlich dieser Subventionen für Aufgaben der Nachhaltigkeit aus dem Fiskaljahr 1998 finden. In diesem Dokument heißt es, und ich zitiere:
"daß die EPA (Umweltministerium / Anm. d. Übers.), hinsichtlich der "Maßnahmen hoher Priorität" von Präsident Clinton aus dem Bericht "Neuerfindung von Umweltverordnungen" vom 16. März 1995, Vorschläge für diese Zuschüsse erbittet... das Subventionsprogramm für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung fordert die Kommunen auf in eine nachhaltige Zukunft zu investieren, die Umweltschutz, wirtschaftlichen Wohlstand und das Gemeinwohl [auch soziale Gerechtigkeit genannt] miteinander verbindet."

Mit anderen Worten, werden Subventionen für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung von der EPA, einer Umweltbehörde, als Schmiergelder der Bundesregierung verwaltet, um auf der kommunalen Ebene Maßnahmen in Gang zu setzen, welche die 3 E der Nachhaltigen Entwicklung fördern.

Ein weiteres Zitat aus dem Dokument:
"Dieser Philosophie entsprechend, wird die EPA dieses Programm, in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Durchführungsverordnung 12898, Maßnahmen des Bundes zur Durchsetzung von Umweltgerechtigkeit bei Bevölkerungsminderheiten und der einkommensschwachen Bevölkerung (vom 11. Februar 1994), umsetzen..."
...und vieles mehr, das ich hier nicht aufführen möchte.

Dieser Abschnitt des Dokuments macht zwei Dinge sehr deutlich. Erstens hat die EPA mit diesem Subventions-Aufgabenprogramm die volle Erlaubnis der Regierung den Reichtum der Wohlhabenden an die Armen umzuverteilen. Zweitens gibt es, außer diesem Subventions-Aufgabenprogramm viele weitere bundesstaatliche Subventionsprogramme der EPA, um soziale-, wirtschaftliche- sowie Umweltgerechtigkeit auf Kosten der Steuerzahler voranzubringen.

Was dieses Dokument allerdings so wichtig, so wirklich wichtig macht ist, daß es den unanfechtbaren Beweis erbringt, daß die Regierung der Vereinigten Staaten die Durchsetzung der Agenda 21 mit Verordnungen und de facto mit Bestechungsgeldern erzwingt. Das folgende Zitat aus dem Dokument ist das Corpus Delicti für die direkte Beteiligung der Bundesregierung bei der Einführung der Agenda 21.
"Das Subventionsprogramm für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung ist zudem ein Schritt bei der Durchsetzung der "Agenda 21, dem globalen Plan von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit", die von den Vereinigten Staaten auf dem Earth Summit in Rio de Janeiro 1992 unterzeichnet wurde."
Das ist wichtig genug, um wiederholt zu werden:
"Das Subventionsprogramm für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung ist zudem ein Schritt bei der Durchsetzung der "Agenda 21, dem globalen Plan von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit", die von den Vereinigten Staaten auf dem Earth Summit in Rio de Janeiro 1992 unterzeichnet wurde."
[Die Agenda 21 ist von keinem der Staatsführer jemals unterzeichnet worden! / Anm. d. Übers,]

Dieser eine Satz beleuchtet zwei kritische Punkte. Erstens, daß Nachhaltige Entwicklung genau das Gleiche, quasi ein Synonym für die Agenda 21 ist. Wenn also auf Nachhaltige Entwicklung verwiesen wird, bedenken Sie immer, daß diese Worte für die "Agenda 21" stehen.

Zweitens bestätigt die Bundesregierung in ihrem eigenen Dokument tatsächlich, daß sie beabsichtigt die Agenda 21, eine U.N. Direktive, durch das
Programm für Aufgaben zur Entwicklung einzuführen. Bedenken Sie, daß die Agenda 21 ein Abkommen ist, daß nie durch den Kongreß ratifiziert worden ist. Deshalb ist die Durchsetzung der Agenda 21 eine direkte Verletzung von Artikel 1 Abschnitt 10 (3) der Verfassung der Vereinigten Staaten, der sagt...
"(3) Kein Staat soll ohne Zustimmung des Kongresses Steuern auf Tonnage erheben, in Friedenszeiten Truppen oder Kriegsschiffe halten, eine Vereinbarung oder einen Vertrag mit einem der anderen Staaten oder mit einer fremden Macht schließen oder Krieg führen, wenn er nicht tatsächlich angegriffen wird oder die Gefahr, in der er sich befindet, so drohend ist, daß sie keinen Aufschub duldet.(Siehe auch Artikel 2 .3 der U.S. Verfassung)

Das Aufgabenbewilligungsprogramm beweist, daß die Bundesregierung die 3 E oder die Agenda 21 nicht weiterhin allein durch Verordnungen einführen kann. Sie benötigt die Verwendung von Subventionen, um Zustimmung zu erhalten und den Anschein, daß Amerika ängstlich und willig ist ihre Freiheit zum Schutz der Umwelt und der Gemeinschaft zu opfern. Die Wahrheit jedoch ist, daß die meisten der Landes- und Kommunalverwaltungen über den Aufrechterhaltung ihrer Infrastruktur dermaßen verzweifelt sind, daß sie die Stricke, mit denen die Zuschüsse verknüpft sind, nicht genauer beachten.

Ein abschließender Gedanke zu Subventionen:
Nach dieser Lektion sollte sich die Frage stellen, ob bei einer Bündelung der ganzen Subventionsgelder, die momentan ausbezahlt werden, und ihrer anschließenden Verwendung zur Reduzierung der Staatsschulden das Staatsdefizit nicht dahinschmelzen würde. Mit anderen Worten: Sind nicht möglicherweise die hohen Geldbeträge, die für Subventionen zur Förderung der sozialen Gerechtigkeit und grüner Programme verwendet werden, der Grund für das hohe Staatsdefizit?

Die nächste Lektion, Lektion 7, wird ihnen erlauben zu lernen, wie Landesregierungen die Zuschüsse verwenden, um die von Ihnen gewählten Kommunalparlamente zu entmachten.

Bevor Sie jedoch mit Lektion 7 fortfahren, sei Ihnen das bereichernde Zusatzmaterial von Lektion 6 ausdrücklich zur Lektüre empfohlen. Sie können dieses durch Anklicken der folgenden Links zu den Anhängen von Lektion 6 erreichen:

Quelle:

Zusätzliche Quellenangaben:


Sämtliche Lektionen:

Verwandte Beiträge:


Creative Commons Lizenzvertrag

AGENDA 21 - LEKTION 1: Einführung in die Agenda 21 von wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Die Übersetzung beruht auf dem Werk: Agenda 21 Course.

Kurios: Blinkende Wolke über Osnabrück

Heute Morgen zwischen 05:35 und 06:20 Uhr zeichnete das Niederschlagsradar des Deutschen Wetterdienstes eine "blinkende" Wolke auf, die anschließend friedlich weiterzog und sich dann aufzulösen begann. wunderhaft hat dieses seltene Ereignis, dessen Ursache rätselhaft ist, festgehalten.







Auf der folgenden Aufnahme tauchen, die schon in früheren Beiträgen erwähnten, unerklärliche Streifen über Mecklenburg Vorpommern, der Tschechischen Republik und etwas später über Hessen auf, nach deren Erscheinen sich das Verhalten der blinkenden Wolke normalisierte. Ob ein Zusammenhang zwischen den Phänomenen besteht ist unbekannt.






Bildquelle: http://niederschlagsradar.de/

Freitag, 21. März 2014

EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!





Veröffentlicht am 19.03.2014
 
MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

Der "Pate" der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi,
veröffentlichte den Plan für ein "Vereinigtes Europa"
und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung
war ein zentraler Teil diesen Plans!

Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken,
Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran,
uns durch Zuwanderung und Vermischung mit der festen Absicht,
uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich
"HERAUSZUZÜCHTEN"!

Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese
humangenetische Modifizierungsindustrie wächst,
sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele
zu verschleiern.

Zuerst waren die Immigranten "temporäre Gastarbeiter"...
Dann war es ein "multirassisches Experiment"...
Dann waren es "Flüchtlinge"...
Dann die Antwort auf die "schrumpfende Bevölkerung"...
Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen!

Und "Asyl" ist nur eine weitere Lüge!

Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche:

"Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte!
Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!"

Dieses Verbrechen verlangt ein neues "Nürnberger Tribunal"
und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!

AGENDA 21 - LEKTION 5: Public Private Partnerships

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


 von http://www.agenda21course.com 
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin


Dies ist die Fünfte von 10 Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute werden wir lernen...

Wie Public Private Partnerships vom Staat verwendet werden, um die Kontrolle über die Wirtschaft zu erlangen


Public Private Partnership wird gelegentlich auch PPP oder die 3 P genannt.

Die Definition von Public Private Partnership ist die alleinige Partnerschaft zwischen einer privaten Körperschaft, welche die Ressourcen des privaten Sektors für rechtmäßige Aktivitäten oder Funktionen im öffentlichen Sektor nutzt.

Die 3 P funktionieren auf dem freien Markt, wo Konkurrenz über Gewinn und Verlust entscheidet, nicht.


Das Video zu Lektion 5:




Der Grund ist, weil einem 3P Unternehmen von der Regierung spezielle Vorzüge, wie die freie Nutzung wichtiger Hoheitsbereiche, Steuererleichterungen, Subventionen, Vorrang bei Genehmigungen und Freiheit von bestimmten Einschränkungen usw. gewährt werden. Folglich ist für das Unternehmen das Akzeptieren der "Annehmlichkeiten" der "Private" Teil des Public Private Partnership, während die Gewährung der "Annehmlichkeiten" durch die Regierung den "Öffentlichen" Teil des Public Private Partnership ausmacht.

Diese Unternehmen zwingen ihre Mitbewerber auf ein ungleiches Spielfeld.



Dies wird Korporatismus, Vetternwirtschaft oder gebräuchlicher "ausgewählte Gewinner" bezeichnet und untergräbt den freien Markt, auf dem unser Wohlstand beruht. Das kann auf Dauer zur Schaffung von der Regierung genehmigter Monopole in ausgewählten Segmenten der Wirtschaft führen.

Das Unternehmen erzielt wegen all der "Annehmlichkeiten", die es von der Regierung erhält, einen höheren Nettogewinn. Im Gegenzug erlaubt das Unternehmen der Regierung zu bestimmen was es produziert, wie beispielsweise Solarzellen, Windturbinen, quecksilberhaltige Glühbirnen usw. Das Unternehmen hat dafür die Aufgabe die von der Regierung zugelassenen Produkte auf vielerlei Art zu bewerben. Diese Werbung steigert nicht nur den Unternehmensgewinn, sondern dient auch als Vehikel für die Bürger, alles zu akzeptieren, was die Regierung vorgibt. Auf diese Weise erhöht sich der Nettogewinn des Unternehmens, während die Regierung beobachtet ob das Unternehmen seine Gebote befolgt, und die Öffentlichkeit ist darauf angewiesen oder indoktriniert Produkte zu künstlich erhöhten Preisen zu kaufen, die auf dem freien Markt nicht erfolgreich wären. Zudem verwendet das Unternehmen üblicherweise Ihre Steuergelder, die, wenn das Unternehmen versagt, verschwinden.

Ein berüchtigtes Beispiel für 3P-Unternehmen ist Solyndra. Die Regierung stellte hohe Geldsummen bereit, die aus den Taschen der Steuerzahler, um das Unternehmen zur Produktion von Solarzellen zu "ermuntern". Als das Unternehmen Konkurs anmeldete, kostete das den öffentlichen Sektor ungefähr $ 500 Mio. an Steuergeldern.

Solche Aufträge im Grünen Sektor sind besonders besorgniserregend, weil es so scheint, daß  die Richtlinien der Nachhaltigen Entwicklung dazu geschaffen sind bestimmte bestehende Industriezweige, wie etwa die Kohleindustrie, durch unsinnige Verordnungen zu zerschlagen. Diese werden dann durch "grüne" Industriezweige ersetzt, die mit Fördermitteln der Regierung, für welche die Steuerzahler bezahlt haben, geschaffen werden.

Eine weit kompliziertere Situation ergab sich 2007, als die Bundesregierung ein Gesetz verabschiedete, das die Abschaffung bestimmter weiß leuchtender, "altmodischer" Glühbirnen zum 1. Januar 2012 anordnete. Die größeren Konzerne, wie General Electric, Royal Phillips Electronics und Siemens haben sich alle, aus  dem einfachen Grund der höheren Gewinnmargen durch die Produktion der neuen weiß leuchtenden Halogen- und Kompaktleuchtstofflampen, für die Verabschiedung des Gesetzes aus 2007 eingesetzt, das die Abschaffung der weiß leuchtenden Glühbirnen verbot. Ende 2011 gelang es den Republikanern dann ein Gesetz einzubringen, daß dem Energieministerium den Erhalt jeglicher Mittel zur Förderung des Glühbirnenverbots untersagte und es hiermit aufhielt.

Bevor Sie vor Erleichterung seufzen, die Wahrheit ist - das Gesetz kam zu spät.

Eric Hickbee, Sprecher der Interessenvertretung der US-amerikanischen elektrotechnischen Industrie, die 95% der U.S. Leuchtmittelhersteller vertritt, sagte, daß selbst wenn das Energieministerium keine Fördergelder zur Durchsetzung der Effizienz-Standards habe, seien die Hersteller nicht bereit ihre Anlagen wieder auf die Produktion der ineffizienteren Glühbirnen umzustellen.

Und wo bleiben wir? Zunächst müssen Sie begreifen, daß es drei Hauptakteure in diesem Durcheinander gibt. General Electric, die Bundesregierung und uns, das Volk. General Electric, der "private Teil" dieser Private Public Partnership, hatte eine Glühbirne, die dem Unternehmen, neben sehr großzügigen Steuererleichterungen, viel höhere Gewinne einbrachten. Die Bundesregierung, der "öffentliche Teil" dieser Public Private Partnerschip, bekam die Glühbirnen, die sie wollte und untergrub denn freien Markt und und sorgte,durch die Auslagerung von Arbeitsplätzen nach Übersee, für ökonomische Gerechtigkeit.

Da bleiben noch wir, das Volk. Was bekamen wir? Oh, bestimmt eine ganze Menge! Wir bekamen teure, quecksilberhaltige Glühbirnen, an denen man sich kaum aufwärmen kann, eine weitere Schwächung des freien Marktes und weniger Arbeitsplätze in einer schwächeren Amerikanischen Wirtschaft, was die natürliche Folge der Umverteilung von Wohlstand der reichen in die ärmeren Länder ist.

 Ein Beispiel für die Definition der Agenda 21 aus Lektion 1.

Die Agenda 21 ist KEINE UMWELTBEWEGUNG! Wäre sie es, würde die EPA weder die Herstellung oder Benutzung dieser quecksilberhaltigen Glühbirnen noch die Errichtung von Windparks (auch so ein schönes Wort / Anm. d. Übers.), die bekannterweise jährlich tausende Vögel, einschließlich des Weißkopfseeadlers, das Leben kosten, erlauben. Wie schon erwähnt ist die Agenda 21 eine politische Bewegung, die geschaffen wurde, um die Menschen und ihren Wohlstand zu kontrollieren.

Es sind gewiß nicht nur Amerikanische Unternehmen, mit denen unsere Regierung Private Public Partnerships abschließt. Ausländische Unternehmen werden mit offenen Armen von Vertretern der lokalen-, staatlichen- und Bundesbehörden empfangen, um deren enormen Bankverbindungen für die Bezuschussung von Projekten zu nutzen.

Wie die Associated Press am 15. Juli berichtete, "an einem einzigen Tag im Juni (2006) zahlten Australisch-Spanische Partner $3.6 Milliarden, um die Indiana Toll Road zu leasen, ein Australisches Unternehmen kaufte eine 99jährige Pacht auf den Pocahontas Parkway in Viginia und texanische Beamte entschieden Spanisch-Amerikanische Partner eine für 50 Jahre gebührenpflichtige Straße bauen zu lassen."

(Tom DeWeese/American Policy Center from his Stop Agenda 21 Tool Kit)

Die vielleicht beunruhigendsten PPPs sind jene, die in die Infrastruktur (Straßen, Abwasserleitungen, Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, usw.) einer Gemeinde involviert sind. Viele Gemeinden sind pleite und suchen ständig nach Wegen, um an Geld zu kommen. Vor diesem Hintergrund könnten viele Gemeinden in die Versuchung kommen Teile ihrer Infrastruktur zu verkaufen oder zu verpachten (häufig über einen sehr langen Zeitraum). Sie bekommen hierfür nicht nur Geld, sondern entledigen sich auch der Verpflichtung die teure Infrastruktur zu erhalten.

Wenn jedoch die Regierung die Verantwortung trägt, schließt das aus eben diesem Grund die Verantwortung für den Erhalt einer angemessenen Infrastruktur, bei gleichzeitiger Minimierung der Steuerlast, ein. Und wenn das nicht geschieht, werden aus gewählten Beamten nicht gewählte Ex-Beamte.

Wenn öffentliche Infrastruktur ausverkauft oder an eine private Körperschaft verpachtet wird, sind die Kosten der Dienstleistung an den Steuerzahlern dem Gewinnstreben des Unternehmens unterworfen. Da private Körperschaften nicht gewählt werden können, ist die Abwahl ihrer Vorstände bei steigenden Preisen unmöglich. Noch bedenklicher ist der Verkauf oder die Verpachtung an ausländische Körperschaften, da diese sich mit noch geringerer Wahrscheinlichkeit für die Interessen der amerikanischen Steuerzahler interessieren. Außerdem werden die Gewinne dieser Projekte voraussichtlich die Vereinigten Staaten verlassen.

Dies weiterführend kann angenommen werden, daß ein Kontrollverlust von Regierungen über die Infrastruktur den Verlust der Regierungsfähigkeit nach sich zieht, und sie ihren Steuerzahlern nicht länger verantwortlich sein werden. Sie können sogar sagen, wie es Präsident Clinton tat, daß die "Regierung sich selbst neu erfindet".

Ich persönlich hatte eine gewisse Zuneigung zu unserer "alten Regierung".

Ein anderer Umstand im Zusammenhang mit PPPs ist, daß, wegen der ungleichen Bedingungen, Kleinunternehmen nicht im Stande sind zu überleben. Das gefällt einer Regierung, die den freien Markt zerstören will, sehr gut. Diese Art von Regierung möchte keine Konkurrenz. Sie will Kontrolle! Je weniger Unternehmen es gibt, und je mehr Unternehmen den Anforderungen der Regierung entsprechen, desto größer ist die Kontrolle der Regierung über den Markt.

Unglücklicherweise sind Kleinunternehmen die Fahrer des Wirtschaftsmotors. Deshalb wird sich bei einer schwankenden Wirtschaftslage die Möglichkeit der Bürger Wohlstand zu erlangen verringern. Das höchste Ziel einer Regierung, die die Nachhaltige Entwicklung einführt, ist den Lebensstandard ihrer Bürger zu senken und ihren Verbrauch an Waren zu verringern. Die Verringerung der Erfolgsmöglichkeiten für Kleinunternehmen wird die Wirtschaft mit Sicherheit abwürgen und den Lebensstandard in Amerika senken, während Amerika der Abnahme der Verbrauchergewohnheiten in den Vereinigten Staaten, dem Ziel der Agenda 21, immer näher kommt.

PPPs können auf der höchsten Ebene unserer Regierung existieren, wie der North American Free Trade Act (NAFTA) gezeigt hat. NAFTA wurde als Möglichkeit beworben, die USA, durch die Vereinigung der wirtschaftlichen Stärke der Vereinigten Staaten mit der von Mexiko und Kanada, konkurrenzfähig gegenüber Asien und Europa zu machen. Stattdessen führte NAFTA zur Abwanderung von Arbeitsplätzen nach Übersee, zur Verringerung des Realeinkommens in den Vereinigten Staaten, einem Anstieg der Haushaltsdefizits und zur Bereicherung ausgewählter Konzerne. Mit anderen Worten hat NAFTA den Wohlstand Amerikas nach Übersee umverteilt. Des weiteren wurde es entworfen, um unsere nationalen Grenzen zu verwischen und unsere Souveränität zu zu schwächen. Können Sie "Nordamerikanische Union" aussprechen?

Eine Bestätigung dessen findet sich in Worten Henry Kissingers aus dem Jahr 1993:
"Es [NAFTA] wird, seit dem Ende des Kalten Krieges, den kreativsten Schritt einer Gruppe von Ländern zu einer neuen Weltordnung darstellen und den ersten Schritt zu einer noch größeren Vision von einer Freihandelszone für die komplette Westhalbkugel. (NAFTA) ist kein gewöhnliches Handelsabkommen, sondern die Architektur für ein neues internationales System."
Dies bringt uns erneut zurück zur Definition der Agenda 21 aus Lektion 1, in der wir lernten, daß in der Welt der Agenda 21 und der Nachhaltigen Entwicklung die Regierung bemüht ist die Weltwirtschaft zu kontrollieren, ihre Entwicklung zu diktieren sowie den Wohlstand der Welt an sich zu reißen und neu zu verteilen.

Zusammen gefaßt muß ein Unternehmen, daß eine PPP mit der Regierung eingeht, sich dieser fügen, da es andererseits seine strategischen Vorsprung verliert. Das gestaltet die Beziehung zwischen der Regierung und dem Unternehmen so eng, daß es schwierig auszumachen ist wo die Regierung anfängt und der private Sektor aufhört.

Verlierer sind die amerikanischen Bürger, die mit ihren Dollars den freien Markt nicht länger  gestalten können. Stattdessen verwendet die Regierung die Steuergelder um zu bestimmen, welche Produkte oder Dienstleistungen ein Unternehmen anbietet und damit welche Produkte und Dienstleistungen den Steuerzahlern erlaubt sind zu erwerben.

Wenn weiterhin die Infrastruktur der Amerikanischen Bürger an die höchst Bietenden verkauft wird, haben sie keinen Repräsentanten, der ihre Interessen vertritt, und wenn die Preise steigen, fehlen ihnen die Mittel.

Schließlich sind gewisse Abkommen, wie bspw. NAFTA, wenn unsere Regierung ihnen beitritt, in der Lage den freien Markt zu auf der globalen Ebene zerstören, unsere Souveränität zu schwächen und rasant zur One World Order führen.

In der kommenden Lektion 6 erfahren Sie, wie Ihre Steuergelder, durch die Gebrauch von Föredermitteln, gegen Sie verwendet werden, um die Grenzen innerhalb der Vereinigten Staaten und letztlich Ihre repräsentative Regierungsform zu zerstören.

Es wird dringend empfohlen das beigefügte Zusatzmaterial der fünften Lektion zu lesen, bevor Sie mit Lektion 6 fortfahren. Bitte klicken Sie hierfür auf die folgenden Links:



Quelle:
    http://www.agenda21course.com/lesson-5-public-private-partnerships/

    Zusätzliche Quellenangaben:


    Sämtliche Lektionen:


    Verwandte Beiträge:

    Zuletzt geändert: 19. 02. 2016, 08:00 Uhr


    Creative Commons Lizenzvertrag

    AGENDA 21 - LEKTION 1: Einführung in die Agenda 21 von wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

    Die Übersetzung beruht auf dem Werk: Agenda 21 Course.