Sonntag, 24. Dezember 2017

Die NATO will Rußland angreifen und den 3. Weltkrieg entfachen

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


Offensichtlich mag die NATO Rußland deswegen nicht, weil Rußland das politische und ideologische Klima in Syrien und anderswo minutiös verändert hat. Der stellvertretende Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten, Bob Work, drückte das im letzten Sommer so aus: "Unsere Gegner (Rußland) verfolgen menschliche Operationen, und das erschreckt uns, offen gesagt, sehr."




22. Dezember 2017, Veterans Today
Wenn Sie immer noch nicht der Meinung sind, daß Organisationen der Neuen Weltordnung, wie die NATO, wahnsinnig, verrückt oder gar diabolisch sind, denken Sie noch einmal darüber nach. Der russische Verteidigungsminister, Sergei Shoigu, hat, laut Sputnik News, kürzlich erklärt, daß die NATO "die Anzahl ihrer Militärübungen in der Nähe zu Rußland seit 2012 verdoppelt hat und fügte hinzu, daß Moskau einen prüfenden Blick auf die Übungen hat". [1]

In seiner Rede beim Abschlußtreffen des Verteidigungsausschusses sagte Shoigu, daß das Raketenabwehrsystem der Vereinigten Staaten (VS) in Europa in den Stand der ´erstmaligen Betriebsbereitschaft´ versetzt worden sei. "Die Anzahl der nahe der russischen Grenzen stationierten Soldaten des Blocks ist in drei Jahren von 10.000 auf 40.000 gewachsen", fügte er hinzu.
"Während der Block im Jahr 2014 noch 282 Militärmanöver nahe den russischen Grenzen durchgeführt hat, stieg die Anzahl solcher militärischen Übungen im Jahr 2017 auf 548. Auch sagte er, daß die NATO-Mitgliedsstaaten ihre Überwachungsoperationen nahe Rußland intensiviert hat. ´Wir entstören konsequent alle Versuche die Luft- und Seegrenzen Rußlands zu verletzen´, fügte der Verteidigungsminister hinzu."
Die NATO hat vom Anbeginn der Zeit versucht Rußland zu nötigen Dummheiten zu begehen.[2] Allein in diesem Jaht hat der stellvertretende Oberkommandierende des strategischen NATO-Kommandos Europa, General Adrian Bradshaw, so pervers wie zusammenhangslos behauptet, das sich Rußland, erstens, in die Wahlen der VS eingemischt habe und das dies, zweitens, eine "Kriegshandlung darstelle".[3]

Bradshaw ließ sich hinreißen zu sagen: "Künftige Konflikte ohne wesentliche Cyberelemente sind nur schwer vorstellbar. Es handelt sich nicht nur um die Bedrohung durch einen offenen militärischen Angriff, sondern um eine Reihe anderer Maßnahmen, einschließlich verdeckter paramilitärischer und nicht-militärischer Aktivitäten, von denen einige durch die Arme des russischen Geheimdienstes koordiniert werden. Und wir als NATO müssen unsere Antennen auf die Zeichen dieser Art bestehender, feindlicher Aktivitäten ausrichten."[4]

An diesem Punkt ist Bradshaws Logik sehr einfach: Jedes Land, daß sich mit "wesentlichen Cyberelementen" beschäftigt, muß harten Konsequenzen rechnen, die einen Militärputsch und verdeckte Operationen beinhalten können. Rußland soll angeblich die Wahlen in den VS gehackt haben. Hierfür muß es, gemäß dieser Logik, bezahlen.

Rußland muß diese Provokation akzeptieren, weil dies das Ende der uns bekannten Neuen Weltordnung beweisen würde. Bradshaw sollte bestimmt besser aus dem Militär ausscheiden, da sein Gedächtnis anscheinend verblaßt. Im Jahr 2012 haben die Vereinigten Staaten gemeinsam mit Israel einen, Stuxnet genannten, Computervirus erschaffen. Warum?

NWO-Agenten in Israel und den VS wollten die Nukleareinrichtungen des Iran hacken und ihre Projekte zerstören.[5] Das Programm an sich wurde in Israel entwickelt und getestet.[6] NWO-Agenten haben damit geprahlt, welch guten Job sie gemacht hätten, aber niemand hat gefordert, daß Amerika und Israel für diese Verletzung bombardiert werden sollten.

"Überall ", berichtete daraufhin selbst die Washington Post, "hat der Angriff fast 1.000 der 6.000 iranischen Zentrifugen zerstört..."[7]

Kann General Adrian Bradshaw uns diesen ewigen Widerspruch erklären? Will er uns wirklich alle glauben lassen, daß Rußland tatsächlich der Aggressor ist, während die NATO bereits Abertausend Soldaten entlang der russischen Grenzen stationiert hat? Will er uns erzählen, daß die NATO die Anzahl ihrer Truppen in großen europäischen Ländern nicht erhöht?

Sie sehen, daß Leute wie Brasdhaw keinen Sinn machen, weil sie die moralische und politische Ordnung aufgegeben haben und sich an eine grundlegend diabolische Ideologie klammern, die sich auf verschiedenen Wegen manifestieren kann: Verdeckte Operationen, kolossaler Schwindel, komplette Erdichtungen und schlicht offene Lügen.
Offensichtlich mag die NATO Rußland deswegen nicht, weil Rußland das politische und ideologische Klima in Syrien und anderswo minutiös verändert hat. Der stellvertretende Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten (VS), Bob Work, drückte das im letzten Sommer so aus: "Unsere Gegner (Rußland) verfolgen menschliche Operationen, und das erschreckt uns, offen gesagt, sehr."[8]
Nun, selbst wenn Rußland die dumme Provokation akzeptiert, daß sie die US-Wahlen gehackt haben sollen, werden die NWO-Agenten als Idioten dastehen. Wie Prof. Stephen Cohen der Princeton Universität es formuliert hat:
"Die orthodoxe, einvernehmliche Ansicht des politischen Medienestablishments ist, daß nur Putin die Schuld trägt. Wir selbst sind völlig unschuldig. Wir haben in all den 25 Jahren seit dem Ende der Sowjetunion niemals dazu beigetragen einen Kalten Krieg herbeizuführen. Das stimmt nicht. Aber sobald wir versuchen, das zu erörtern...kommen die Rufe, wie ´Putins Marionette´ oder ´Putins Spion´ ( oder "Putin-Versteher" / Anm. d. Übers.)."
Cohen hat erneut erklärt: "Dieser Kerl [Putin] gibt mehr Interviews und hält mehr Reden, die alle auf englisch verfügbar sind" und "niemand hat Putin je zugehört". Cohen hat absolut Recht. Und wenn die NWO-Agenten nur ein wenig zuhören, endet das immer damit, daß sie Putins Worte verdrehen, um die Gemüter naiver Beobachter zu vergiften.

Beispielsweise, wissen NWO-Organe wie Newsweek, daß die NATO Rußland seit Jahren gegen sich aufbringt. Aber anstatt über die wesentlichen Tatsachen zu berichten, kommen sie mit absurden Artikeln daher, wie: "Litauen beschuldigt Rußland der ´Simulation eines Angriffs´ auf die NATO durch ein Manöver".[9] Am Ende desselben Artikels lesen wir Folgendes: "Die NATO hat, als Teil einer breiteren Strategie zu ihrer Stärkung,  die Rotation von 4.000 alliierten Soldaten an ihrer, an Rußland grenzenden, östlichen Flanke versprochen."[10]

Also, ist das kein Problem? Können Sie sich irgendein Land auf der Welt vorstellen, daß militärische Truppen entlang seiner Grenzen ohne ernsthafte Konsequenzen akzeptiert? (Ja leider. Das sogenannte deutsche Parlament akzeptiert nicht nur alliierte Besatzungstruppen, sondern mittlerweile sogar gewaltbereite Dschihadisten auf seinem vermeintlichen "Staatsgebiet"und lädt sie auch noch ein! / Anm. d. Übers.) Werden die Vereinigten Staaten jemals solch verdeckte Aktivitäten akzeptieren? Was geschähe, wenn  Nordkorea nur Hundert Soldaten an Orten wie Hawaii stationiert? Würden die Vereinigten Staaten das nicht als Kriegshandlung betrachten?

Wenn dem so ist, warum beschuldigt die NATO und andere Organisationen Rußland einer diabolischen Weltsicht, unter der sie selbst zu leben nicht vorbereitet sind? Wen halten die tatsächlich zum Narren?






  • [1] “Number of NATO Troops Near Russian Borders Tripled Since 2012 – Defense Minister,” Sputnik News, December 22, 2017. Thanks to Mark Dankof for sending this article to me.
  • [2] See for example Charlie Cooper Whitehall, “Nato risks nuclear war with Russia ‘within a year’, warns senior general,” Independent, May 18, 2016.
  • [3] “NATO Commander Declares Russia Meddling in US Election Could Be ‘Act of War,’” Sputnik News, March 4, 2017.
  • [4] Ibid.
  • [5] Ellen Nakashima and Joby Warrick, “Stuxnet was work of U.S. and Israeli experts, officials say,” Washington Post, June 2, 2012; David E. Sanger, “Obama Order Sped Up Wave of Cyberattacks Against Iran,” NY Times, June 1, 2012; “Fugitive Snowden: US, Israel Created Stuxnet Virus,” Jewish Telegraphic Agency, July 9, 2013; “Snowden confirms NSA created Stuxnet with Israeli aid,” Russia Today, July 11, 2013; “US and Israel were behind Stuxnet claims researcher,” BBC, March 4, 2011; “Leaker Snowden says Israel, US created Stuxnet virus,” Times of Israel, July 8, 2013.
  • [6] William J. Broad, John Markoff and David E. Sanger, “Israeli Test on Worm Called Crucial in Iran Nuclear Delay,” NY Times, January 15, 2011.
  • [7] Nakashima and Warrick, “Stuxnet was work of U.S. and Israeli experts, officials say,” Washington Post, June 2, 2012.
  • [8] “Pentagon Claims Russia Creating Bionic Superhuman Soldiers With Brain Implants,” Sputnik News, July 8, 2016.
  • “Pentagon Claims Russia Creating Bionic Superhuman Soldiers With Brain Implants,” Sputnik News, July 8, 2016.
  • [9] Damien Sharkov, “Lithuania accuses Russia of ‘simulating attack’ on NATO with drill,” Newsweek, May 15, 2017.
  • [10] Ibid.

******* 

Jonas E. Alexis absolvierte die Avon Park High School, studierte Mathematik und Philosophie an der Palm Beach Atlantic University, und erlangte einen Mastergrad in Pädagogik an der Grand Canyon University.

 Einige seiner Interessenschwerpunkte liegen in der Geschichte der Christenheit, der Außenpolitik der Vereinigten Staaten, der Geschichte des israelisch/palästinensischen Konflikts und der Geistesgeschichte. Er ist der Autor des neuen Buchs "Christianity & Rabbinic Judaism: A History of Conflict Between Christianity and Rabbinic Judaism from the first Century to the Twenty-first Century".

Derzeit lehrt er Mathematik in Südkorea. In seiner Freizeit spielt Fußball und Basketball und fährt Fahrrad. Zur Zeit versucht er sich an einem Buch mit dem Titel "Zionism and the West".

Gern erhält er Kommentare, Briefe und Anfragen, um seine Arbeit fortzusetzen und in einer rationalen und logischen Diskussion Sachverhalte wie den israelisch/palästinensischen Konflikt, die Geschichte der Christenheit und die Geistesgeschichte darzulegen und zu erklären.

Im Interesse des Erhalts eines bürgerlichen Forums bittet Alexis darum, daß alle Anfragen angemessen und respektvoll gestellt werden, um ein Maß des Miteinanders zu erhalten. Wie nach dem Sprichwort, nach dem "ein Eisen das andere schärft", ist der beste Weg den Verstand zu schärfen konstruktive Kritik. Gute und schlechte.

Allerdings kennt Alexis keine Geduld bei Beschimpfungen und persönlichen Angriffen. Aus diesem speziellen Grund hat er in der Vergangenheit viele Anfragen
bewußt ignoriert sowie irrationalen Personen nicht geantwortet und wird diese Strategie beibehalten.


Quelle: https://www.veteranstoday.com/2017/12/22/nato-wants-to-attack-russia-starting-world-war-iii/


Zuletzt editiert: 26. Dezember 2017, 00:05


Transparenzbericht / aktualisiert:

Das bisherige Spendenaufkommen für den gesamten Inhalt dieses Blogs beträgt ganze 20,- €, von denen sein Betreiber 09,95 € in den Kauf des lesenswerten Buches, "Verborgene Geschichte", investiert hat.

Vielen Dank an den beiden Spendern aus Schweden und Österreich! 

Creative Commons Lizenzvertrag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.