Dienstag, 9. Januar 2018

Der Fokus richtet sich von Trump auf Hillary und das korrupte FBI - Paul Craig Roberts

Von Dr. Paul Craig Roberts
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Dieser wirklich kurze Beitrag hat einen sehr brisanten Hintergrund, da James Comey in seinem abschließenden Bericht, Clintons Verhalten wohl tatsächlich als "grob fahrlässig" beschrieben hat, was eben nicht nur in Deutschland ein strafrechtlich relevanter Begriff ist. A.]


8. Januar 2018, Institute for Political Economy
Die New York Times, Washington Post, CNN und NPR werden Ihnen nie erzählen, daß Hillary die Kriminelle ist und nicht Trump.

Es ist ans Licht gekommen, daß das FBI die Ermittlungsergebnisse von FBI-Direktor Comey zu Hillary bearbeitet hat, um es so aussehen zu lassen, als sei alles in Ordnung. Comeys Schlußfolgerung, daß Hillary "grob fahrlässig" gehandelt hat, ein Ergebnis, das die Strafverfolgung wegen unsachgemäßen Umgangs mit streng vertraulichen Informationen gerechtfertigt hätte, wurde durch den Begriff "extrem sorglos" ersetzt. Hier können Sie über die Neudefinition lesen: http://thehill.com/policy/national-security/367528-comeys-original-clinton-memo-released-cites-possible-violations

Der Vorsitzende des Ausschusses  für Inlands- und Regierungsangelegenheiten des US-Senats, Ron Johnson (R, Wis) hat den derzeitigen FBI-Direktor, Chris Wray, gefragt, ob das Dokument umgeschrieben worden sei, um Hillary zu schützen. Senator Johnson ist besonders an den E-Mails interessiert, die zeigen, daß einige FBI-Beamte dazu bestimmt worden waren Trumps US-Präsidentschaft zu verhindern.

Hillarys unsachgemäßer Umgang mit streng vertraulichen Dokumenten auf ihrem privatem Server und die darauf folgende erfolgreiche Vernichtung der Beweise ist weit ernster als alles, was Paul Manafort* und General Flynn* getan haben, denen beiden eine Anklage durch den Sonderstaatsanwalt und ehemaligen FBI-Direktor, Mueller, droht. Die Bemühungen des FBI, Hillary zu schützen und ihre Verbrechen als "Sorglosigkeit" abzutun, stoßen jetzt auf Generalstaatsanwalt Jef Sessions Wiedereröffnung des Falls. Beachten Sie wie das FBI den Fall zunächst manipuliert und sich dann selbst mit den Ermittlungen beschäftigt hat. Eine solch korrupte Behörde sollte abgeschafft werden.

Es scheint, als haben Trump und sein Generalstaatsanwalt festgestellt, daß sie um ihre Leben kämpfen und entschieden Muellers Ermittlungen zu gefälschten Verbrechen durch Ermittlungen zu den wahren Verbrechen von Hillary und des FBIs aufzunehmen.

Man kann sich nur darüber wundern, warum sie solange gewartet haben. Klugheit scheint nicht das Kennzeichen der Trump-Administration zu sein.


******* 

Dr. Paul Craig Roberts war stellvertretender Finanzminister und Mitherausgeber des Wall Street Journal. Er war Kolumnist für Business Week, Scripps Howard News Service und Creators Syndicate. Er hatte viele Universitätsprofessuren inne. Seine Internet-Kolumnen genießen weltweites Ansehen. Roberts letzte Bücher sind The Failure of Laissez Faire Capitalism and Economic Dissolution of the West, How America Was Lost und The Neoconservative Threat to World Order .


Quelle: https://www.paulcraigroberts.org/2018/01/08/focus-shifts-trump-hillary-corrupt-fbi/


Die mit einem * versehenen Links wurden zusätzlich eingefügt.


Verwandte Beiträge:
 
Bitte unterstützen Sie den gefährdeten Erhalt dieses unabhängigen,
werbefreien Blogs mit einer Spende, und empfehlen Sie ihn weiter.

Herzlichen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.